20.06.2012 16:48
Bewerten
 (0)

EIA: US-Öllagerbestände legen zu

New York (www.aktiencheck.de) - Die Energy Information Administration (EIA) veröffentlichte am Mittwoch für die Woche zum 15. Juni 2012 einen Anstieg der Öllagerbestände.

Demnach wiesen die Rohöllagerbestände ein Plus von 2,9 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche aus. Bei Benzin wurde ein Zuwachs von 0,9 Millionen Barrel ausgewiesen. Ferner wurde bei den Mitteldestillaten wie Diesel eine Zunahme der Lagerbestände um 1,2 Millionen Barrel erzielt.

Der Kurs für ein Barrel der Sorte Light Crude verliert aktuell 1,01 US-Dollar auf 83,02 US-Dollar, während der Kurs für eine Gallone Heating Oil aktuell um 0,01 auf 2,64 US-Dollar abgibt. (20.06.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt etwas leichter -- K+S weist Übernahmevorschlag von Potash zurück -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Prokon wird Genossenschaft

BP zahlt Milliarden wegen "Deepwater Horizon"-Katastrophe. Varoufakis: Ich trete bei "Ja" in Referendum zurück. Juncker: EZB müsste Notkredite für Griechen eigentlich stoppen. Zehn Erfolgstipps von Tesla-Chef Elon Musk. Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?