07.09.2012 20:43
Bewerten
 (0)

ESTAVIS: Ergebnisprognose wegen erhöhter Abschreibungen angepasst

Berlin (www.aktiencheck.de) - Die ESTAVIS AG wird im Zusammenhang mit der Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells im Jahresabschluss 2011/12 außerordentliche Abschreibungen vornehmen. Wie das Immobilien-Unternehmen am Freitag mitteilte, wird hierdurch das erwartete ausgeglichene Ergebnis für das Geschäftsjahr nicht erreicht und ein Verlust von rund 3 Mio. Euro erwartet.

ESTAVIS hatte im Frühjahr eine Strategieänderung bekannt gegeben. Kern des Geschäftes ist neben der Wohnungsprivatisierung künftig der Aufbau eines Cashflow-positiven Bestandes von Wohnimmobilien. Die bisherigen Geschäftszweige Development und Vermarktung von Denkmalimmobilien wurden aufgegeben. Hierbei entstanden in der Folge Buchverluste aus Verkäufen geplanter Grundstücksentwicklungen sowie aus der Abschreibung weiterer Forderungen an Vertriebspartner. Zudem wird der letzte Bauabschnitt des Entwicklungsprojektes "Glanzfilmfabrik" erst nach dem Bilanzstichtag vom 30.06.2012 ertragswirksam fertig gestellt, so dass der entsprechende geplante Ergebnisbeitrag sich auf das laufende Geschäftsjahr verschiebt.

"Im Jahresabschluss haben wir kräftig aufgeräumt und Bewertungen an die geänderte Strategie angepasst", erklärt ESTAVIS-Vorstand Andreas Lewandowski. "Mit dieser Bereinigung lassen wir Belastungen und Risiken des bisherigen Geschäftsmodells hinter uns und können uns nun auf die Umsetzung unserer ertragsorientierten Bestandsstrategie und die sehr gut laufende Wohnungsprivatisierung konzentrieren."

Die ESTAVIS-Aktie notierte zuletzt in Frankfurt bei 1,75 Euro (-2,23 Prozent). (07.09.2012/ac/n/nw)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu ESTAVIS AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ESTAVIS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
10.09.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
31.05.2012ESTAVIS buyWestLB AG
30.05.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
18.04.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
10.12.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
10.09.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
31.05.2012ESTAVIS buyWestLB AG
30.05.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
18.04.2012ESTAVIS buyClose Brothers Seydler Research AG
08.12.2009ESTAVIS Stopp bei 1,70 Euro platzierenPerformaxx-Anlegerbrief
27.05.2008ESTAVIS neues KurszielWestLB AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ESTAVIS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr ESTAVIS AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Siemens-Überschuss sackt ab -- Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktie leiden unter Rechtsproblemen und Griechenland -- SMA Solar, Microsoft im Fokus

Tsipras ernennt neues griechisches Kabinett. Caterpillar-Aktie belastet von trüben Aussichten. Pfizer leidet unter Nachahmer-Medikamenten - Keine Besserung in Sicht. Starker Dollar belastet Dupont und Procter & Gamble. Bundesregierung hebt Konjunkturprognose auf 1,5 Prozent an. Yahoo dürfte weniger verdienen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?