11.12.2012 19:59
Bewerten
 (0)

EU-Diplomaten: Schuldenrückkauf Athens wohl erfolgreich

    BRÜSSEL/LUXEMBURG (dpa-AFX) - Griechenland hat seinen Schuldenrückkauf nach Angaben von EU-Diplomaten wohl erfolgreich abgeschlossen. «Es sieht nicht schlecht aus», verlautete am Dienstag aus Kreisen der Eurogruppe. Die Euro-Finanzminister hatten am Nachmittag in einer Telefonkonferenz über den Ausgang des Rückkaufs alter Staatsanleihen beraten. Dabei sei es um eine Bestandsaufnahme gegangen, hieß es. Die Minister gaben entgegen erster Pläne keine Erklärung ab. Sie wollen wie geplant bei einer Sondersitzung am Donnerstag (13.) unmittelbar vor dem EU-Gipfel in Brüssel die nächste Tranche an Notkrediten von fast 44 Milliarden Euro an Athen freigeben. Daran halte man fest, sagten Diplomaten. Voraussetzung dafür ist der Schuldenrückkauf, mit dem Athen seinen Schuldenberg um 20 Milliarden Euro reduzieren will./mt/DP/she

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.