14.03.2013 16:48
Bewerten
 (0)

EU-Gipfel hat begonnen

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Staats- und Regierungschefs sind am Donnerstag in Brüssel zusammenkommen, um über Auswege aus der schweren Wirtschaftskrise zu debattieren. Sie trafen zunächst EU-Parlamentschef Martin Schulz zu einem Gedankenaustausch. "Die wirtschaftliche Lage ist sicher angespannt", sagte der SPD-Europapolitiker beim Eintreffen. Die "Chefs" werden bei der zweitägigen Konferenz auch eine Zwischenbilanz der diesjährigen Wirtschafts- und Budgetüberwachung ziehen. Die Lage nach den Protestwahlen in Italien und die schwere Finanzkrise in Zypern stehen zwar nicht auf der offiziellen Tagesordnung, werden aber laut Teilnehmern zur Sprache kommen./cb/DP/fn

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch sehr stark -- Alexis Tsipras als griechischer Regierungschef vereidigt -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?