28.08.2013 15:30
Bewerten
 (0)

EU-Kommission reagiert zurückhaltend auf Frankreichs Rentenreform

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission reagiert zurückhaltend auf die Rentenreform in Frankreich. Die Behörde nehme die Pläne des Premierministers Jean-Marc Ayrault "zur Kenntnis" und werde sie prüfen, auch im Hinblick auf die öffentlichen Finanzen, sagte der Sprecher des EU-Währungskommissars Olli Rehn am Mittwoch in Brüssel. Die EU-Staaten hatten Paris im Juli zwei zusätzliche Jahre zum Sparen eingeräumt und dafür Reformen auch des Rentensystems dringend angemahnt.

    Ayrault hatte am Dienstag angekündigt, dass die Beitragszeit bis zum Rentenalter bis 2035 von 41,5 auf 43 Jahre erhöht werden soll. Zudem sollen die Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern stufenweise steigen.

    Die EU-Finanzminister hatten im Juli bei der routinemäßigen Budget- und Wirtschaftsüberwachung Frankreichs eine Anhebung des Rentenalters und eine Verlängerung der Beitragszeit explizit genannt. Außerdem war davon die Rede, zahlreiche Ausnahmen für verschiedene Berufsgruppen im Rentensystem zu überprüfen. Frankreich muss bis 2015 sein Staatsdefizit unter die Maastrichter Marke von drei Prozent der Wirtschaftsleistung drücken./cb/DP/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Disney steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- Lufthansa verdient operativ deutlich mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

Schuldendrama holt Griechenlands Märkte wieder ein. Schäuble: IWF fordert keinen Schuldenerlass für Athen. US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014.

Themen in diesem Artikel

Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?