22.02.2013 07:29
Bewerten
 (16)

EU-Kommission sieht schwarz für Spanien - Zeitung

   Die EU-Kommission blickt düster auf Spaniens Arbeitsmarkt und das Schuldenproblem des Landes. Wie die spanische Zeitung "El Pais" berichtet, rechnet Brüssel für das laufende Jahr mit einem Haushaltsloch von 6,7 Prozent der Wirtschaftsleistung und 2014 von 7,2 Prozent, wenn die Regierung nicht härter spart.

   El Pais beruft sich dabei auf ein Entwurfspapier zur EU-Zwischenprognose für Wachstum und Inflation, die am Vormittag offiziell vorgestellt wird. Eigentlich hatte Spanien mit der Kommission vereinbart, das Defizit in diesem Jahr auf 4,5 Prozent zu drücken. Ministerpräsident Rajoy hatte Mitte der Woche eingeräumt, dass auch im vergangenen Jahr die Sparziele verfehlt wurden. Die Neuverschuldung habe sich bei knapp unter 7 Prozent eingepegelt, was auch über der Zielmarke von 6,3 Prozent liegt.

   Schlechte Nachrichten haben die Europa-Beamten auch in puncto Arbeitsmarkt. Sie rechnen damit, dass die Arbeitslosenquote 2013 auf bis zu 27 Prozent steigen wird. Derzeit liegt sie bei rund 26 Prozent. Auch das Wachstum wird schwächer ausfallen, als die spanische Regierung erwartet. Gegenüber dem Vorjahr soll die Wirtschaftsleistung um 1,4 Prozent zurückgehen statt nur um ein halbes Prozent.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/chg/flf

   (END) Dow Jones Newswires

   February 22, 2013 00:58 ET (05:58 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 58 AM EST 02-22-13

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent schwächer -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Verwaltungsrat: Fiat lotete bei mehreren Konzernen Fusion aus. US-Wirtschaft schrumpft im 1. Quartal weniger als befürchtet. Siltronic plant Erstnotiz am 11. Juni. Fresenius auf Rekordhoch. IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?