19.03.2012 13:09
Bewerten
 (1)

EU-Kommission will Schattenbanken unter strengere Aufsicht stellen

   BRüSSEL (AFP)--Die EU-Kommission will die wachsende Branche der sogenannten Schattenbanken unter strengere Aufsicht stellen. "Wir müssen Licht in alle Bereiche des Finanzsektors bringen", erklärte der für die Regulierung des Finanzmarkts zuständige EU-Kommissar Michel Barnier am Montag in Brüssel. Der Vorstoß des Franzosen richtet sich gegen Finanzunternehmen, die zwar nicht den Regeln für offizielle Banken unterliegen wie etwa Eigenkapitalvorschriften, aber ähnliche Geschäfte anbieten wie zum Beispiel die Vergabe von Krediten.

   Der Umsatz der Unternehmen in dieser Grauzone des Finanzmarkts hat sich in den Jahren 2002 bis 2010 mehr als verdoppelt auf weltweit rund 46 Billionen Euro, wie es in einem von Barnier veröffentlichten Diskussionspapier heißt, einem sogenannten Grünbuch. "Schattenbanken haben im Finanzsystem wichtige Funktionen. So stellen sie beispielsweise eine zusätzliche Finanzierungsquelle dar und bieten Anlegern Alternativen zu Bankeinlagen. Für die langfristige Finanzstabilität können sie allerdings auch mit Risiken verbunden sein", heißt es in dem Papier Barniers.

   Zu den Schattenbanken zählen etwa Zweckgesellschaften, die Kredite vermitteln, sowie Investmentfonds, Finanzierungsgesellschaften sowie Versicherer, die Kredite zum Beispiel an Konsumenten vergeben. Da die Branche jedoch nur teilweise von den bestehenden Regeln für den Finanzsektor erfasst wird, befürchtet die EU-Kommission, dass beispielsweise die "ungeordnete Insolvenz einer Schattenbank sowohl direkt als auch indirekt über ihre Verknüpfung mit dem regulären Bankensystem mit Systemrisiken verbunden sein kann".

   DJG/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   March 19, 2012 07:38 ET (11:38 GMT)- - 07 38 AM EDT 03-19-12

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?