27.01.2013 19:46
Bewerten
 (0)

EU-Lateinamerika-Gipfel endet mit Ruf zu Überwindung der Eurokrise

    SANTIAGO DE CHILE (dpa-AFX) - Mit einem Aufruf zur Zusammenarbeit für die Überwindung der europäischen Finanzkrise ist in Santiago de Chile der Gipfel der EU mit der Gemeinschaft der Staaten Lateinamerikas und der Karibik (Celac) abgeschlossen worden. "Wenn eine Hälfte der Welt in Rezession lebt, kann die andere Hälfte kein anhaltendes Wachstum erreichen", sagte der chilenische Staatschef Sebastián Piñera am Sonntag bei seiner Abschlussrede.

 

    Die zweitägigen Gespräche der Staats- und Regierungschefs aus den 60 Teilnehmerländern über Förderung der Investitionen wurden von der Eurokrise stark geprägt. "Unser aller Entwicklung hängt unglaublich voneinander ab", sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

 

    Kein Kontinent stehe Europa so nah wie Lateinamerika, betonte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy zum Abschluss des Gipfeltreffens. "In der heutigen Welt ist die Größe von Bedeutung, den Unterschied machen jedoch die gemeinsamen Werte", erklärte Van Rompuy.

 

    Das nächste Gipfeltreffen EU-Celac soll 2015 in Brüssel stattfinden./jg/DP/he

 

Heute im Fokus

DAX über 3 Prozent fester -- Dow im Plus -- EZB erwägt Verlängerung von Anleihekäufe -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?