08.01.2013 17:00
Bewerten
 (0)

EUROSTOXX-FLASH: Index ins Minus abgerutscht - Sorgen um Frankreich belasten

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) ist am Dienstagnachmittag knapp ins Minus gerutscht. Zuletzt gab der Leitindex der Eurozone 0,09 Prozent auf 2.693,90 Punkte ab, nachdem er zur Mittagszeit noch mit einem halben Prozent im Plus gelegen hatte. Verwiesen wurde am Markt auf vage Gerüchte, dass die französische Regierung über eine bevorstehende Abstufung der Kreditwürdigkeit der Staatsanleihen von Frankreich informiert worden sei. Einem Börsianer zufolge seien diese Spekulationen aber im Internet auf "Twitter" verbreitet worden und daher mit Vorsicht zu genießen. Andererseits stehe Frankreich bei den Kreditagenturen ohnehin auf "negativ", so dass eine Abstufung nicht auszuschließen sei. Laut einem weiteren Börsianer ist auch der Euro davon belastet worden, was den Gerüchten mehr Qualität verleihe./tih/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch leicht fester -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunk-Angebot in den USA. Vossloh-Großaktionär Thiele überspringt 30-Prozent-Marke. Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?