31.12.2012 10:45
Bewerten
 (0)

EZB/Asmussen: Keine Hinweise auf steigende Inflation - Zeitung

   Jörg Asmussen, Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB), sieht derzeit keine Hinweise auf eine steigende Inflation. "Im Gegenteil. Sie sollte im Laufe des nächsten Jahres in der Eurozone unter die Marke von zwei Prozent sinken, in Deutschland nach Prognose des Internationalen Währungsfonds auf 1,9 Prozent", sagte Asmussen dem Tagesspiegel.

   Die EZB hatte Anfang des Jahres für die Eurozone eine Inflation von 1,6 Prozent im Jahr 2013 prognostiziert verglichen mit 2,5 Prozent in diesem Jahr.

   Asmussen zeigte sich überzeugt, dass der Euro Bestand haben wird. Die Eurozone sei stabiler aufgestellt als noch vor zwölf Monaten. Dass Griechenland 2013 aus der Eurozone austreten wird, hält Asmussen für ausgeschlossen. Das Land sei wieder auf Kurs, sagte er auf die Frage nach der Lage in den Krisenländern des gemeinsamen Währungsgebiets.

   Deutschland habe vernünftig konsolidiert, begünstigt durch niedrige Zinsen, sagte das EZB-Direktoriumsmitglied weiter. Dass Deutschland aber derzeit zehnjährige Anleihen mit einem Zins von 1,5 Prozent ausgeben könne, sei "nicht normal, daran sollte sich niemand gewöhnen".

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/cln

   (END) Dow Jones Newswires

   December 31, 2012 04:14 ET (09:14 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 14 AM EST 12-31-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.