12.11.2012 00:36
Bewerten
 (0)

EZB/Asmussen sieht "Menü von Optionen" für Griechenland - Presse

   Vor dem Hintergrund der steigenden Schuldenlast in Griechenland sieht Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), ein "Menü von Optionen", um einen zweiten Schuldenschnitt zu vermeiden. "Mein Eindruck ist, dass der Appetit für eine zweite Restrukturierung extrem niedrig in den Mitgliedsländern ist", sagte Asmussen im Interview mit der belgischen Zeitung De Tijd. "Wir müssen daher auf ein Menü von Optionen blicken, darunter ein freiwilliger Schuldenrückkauf, eine Senkung der Zinsen für ausstehende Kredite und ein höherer Primärüberschuss im griechischen Haushalt."

   Seit dem Schuldenschnitt im März habe sich die griechische Schuldensituation verschlechtert, sagte Asmussen. Das sei eine Folge der stärkeren Wirtschaftseinbrüche und der zu langsamen Privatisierungen. In den nächsten Tagen müsse eine Vereinbarung über neue Maßnahmen in Griechenland und weitere Hilfen aus dem Euroraum gefunden werden, um die Schuldentragfähigkeit sicherzustellen. Am Montag treffen sich die Finanzminister der Eurogruppe in Brüssel.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 09, 2012 18:00 ET (23:00 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 00 PM EST 11-09-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord deutlich schwächer -- US-Börsen schließen rot -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?