10.11.2012 00:30
Bewerten
 (2)

EZB/Asmussen sieht "Menü von Optionen" für Griechenland - Presse

   Vor dem Hintergrund der steigenden Schuldenlast in Griechenland sieht Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), ein "Menü von Optionen", um einen zweiten Schuldenschnitt zu vermeiden. "Mein Eindruck ist, dass der Appetit für eine zweite Restrukturierung extrem niedrig in den Mitgliedsländern ist", sagte Asmussen im Interview mit der belgischen Zeitung De Tijd. "Wir müssen daher auf ein Menü von Optionen blicken, darunter ein freiwilliger Schuldenrückkauf, eine Senkung der Zinsen für ausstehende Kredite und ein höherer Primärüberschuss im griechischen Haushalt."

   Seit dem Schuldenschnitt im März habe sich die griechische Schuldensituation verschlechtert, sagte Asmussen. Das sei eine Folge der stärkeren Wirtschaftseinbrüche und der zu langsamen Privatisierungen. In den nächsten Tagen müsse eine Vereinbarung über neue Maßnahmen in Griechenland und weitere Hilfen aus dem Euroraum gefunden werden, um die Schuldentragfähigkeit sicherzustellen. Am Montag treffen sich die Finanzminister der Eurogruppe in Brüssel.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 09, 2012 18:00 ET (23:00 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 00 PM EST 11-09-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow legt zu -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb. GfK - Kauflaune der Deutschen so gut wie zuletzt im Oktober 2001. Polizeieinsatz gegen FIFA-Funktionäre in der Schweiz.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?