12.12.2012 10:01
Bewerten
 (2)

EZB-Chefvolkswirt sieht wenig Spielraum für Zinsschritte

    WASHINGTON (dpa-AFX) - EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hat die Phantasien um weitere Senkungen der Leitzinsen etwas gedämpft. "Es gibt wenig Spielraum für Manöver", sagte der Belgier dem "Wall Street Journal" (Mittwochausgabe). "Ich denke, wir sollten weiter den Fokus darauf setzen, die Effektivität der Geldpolitik sicherzustellen."

 

    Die Zinspolitik gilt nur begrenzt als geeignetes Mittel, um die auseinanderdriftenden Finanzierungskonditionen in den 17 Euroländern wieder ins Lot zu bringen. Viele Experten halten Anleihekäufe für ein sinnvolleres Instrument, um die blockierten Kreditmärkte in den Krisenländern zu beleben.

 

    Ein entsprechendes Programm (OMT) hat die Europäische Zentralbank (EZB) startklar. Allerdings müssten die Regierungen es erst durch Hilfsanträge aktivieren, die mit Reformauflagen verbunden wären.

 

    Nach Einschätzung der Anleiheanalysten von der Commerzbank hat Praet mit seinen Äußerungen gegenüber dem "WSJ" deutlich gemacht, dass die Zinsen derzeit nicht das Hauptthema im EZB-Rat sind.

 

    In der vergangenen Woche hatte die Notenbank ihren Leitzins unverändert auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent belassen. Allerdings signalisierte der slowakische Notenbankchef Jozef Makuch danach eine Zinssenkung Anfang 2013./hbr/bgf

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?