22.02.2013 09:09
Bewerten
 (0)

EZB/Coene hat kein Problem mit dem gegenwärtigen Eurokurs

   Von Frances Robinson

   BRÜSSEL--Das gegenwärtige Niveau des Eurokurses stellt nach Aussage von EZB-Ratsmitglied Luc Coene noch keine Gefahr für die konjunkturellen Aussichten des Euroraums dar. "Das gegenwärtige Niveau des Euro stellt überhaupt kein Problem dar", sagte Coene, der Gouverneur der belgischen Notenbank und Mitglied im Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) ist, bei der Vorlage des Jahresberichts der belgischen Notenbank.

   Alle Indikatoren zeigten, dass der Euro noch unter den historischen Höchstständen liege. Gleichzeitig bekräftigte Coene, dass Geldpolitik die Krise im Euroraum nicht lösen könne. Sie könne nur Zeit erkaufen, damit essentielle Reformen umgesetzt würden.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs/chg

   (END) Dow Jones Newswires

   February 22, 2013 02:54 ET (07:54 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 54 AM EST 02-22-13

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?