17.01.2013 10:04
Bewerten
 (0)

EZB sieht moderate Konjunkturerholung im Jahresverlauf

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) rechnet im Laufe des Jahres mit einer leichten wirtschaftlichen Erholung im Euroraum. Nach einem schwachen Jahresstart sollte die wirtschaftliche Aktivität allmählich anziehen, heißt es im Monatsbericht der Notenbank vom Donnerstag. Die sichtliche Entspannung an den Finanzmärkten und die geringere Fragmentierung der europäischen Kreditmärkte dürften sich zusehends auf die Realwirtschaft übertragen. EZB-Chef Mario Draghi hatte nach der letzten Ratssitzung vor einer Woche eine Reihe von Faktoren genannt, die sich in den vergangenen Monaten gebessert hätten. Dementsprechend scheint die Notenbank von einer abermaligen Zinssenkung Abstand genommen zu haben./bgf/jkr

 

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?