02.01.2013 12:18
Bewerten
 (0)

EZB teilt bei zwei Dollar-Tendern 1,84 Milliarden USD zu

   Die Europäische Zentralbank (EZB) hat bei zwei Dollar-Tendern zusammen 1,84 Milliarden US-Dollar zugeteilt. Bei dem Geschäft mit einer Laufzeit von sieben Tagen wurden 980,0 Millionen Dollar zum Festzins von 0,66 Prozent zugeschlagen. In der Vorwoche waren Gebote für 600,0 Millionen Dollar abgegeben worden. Bei dem zweiten Tender mit einer Laufzeit von 84 Tagen und einem Festzins von 0,65 Prozent wurden 863,2 Millionen Dollar zugeteteilt. Damit ist die Nachfrage wesentlich geringer ausgefallen als bei dem vorigen länger laufenden Dollar-Tender Anfang Dezember, als rund 3 Milliarden US-Dollar zugeteilt worden waren. Der Devisenkassakurs beträgt 1,3273 Dollar je Euro. Die Geschäfte werden am 3. Januar valutiert und am 10. Januar beziehungsweise am 28. März 2013 fällig.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/sgs

   (END) Dow Jones Newswires

   January 02, 2013 05:47 ET (10:47 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 47 AM EST 01-02-13

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Plus -- Dow startet fester -- Griechenland braucht EZB-Genehmigung für Börsenöffnung -- VW ist weltgrößter Autohersteller -- AIXTRON, Gerresheimer im Fokus

UPS wird optimistischer. Rekord in Nordamerika beflügelt Ford. Pfizer hebt Ausblick an. Putin hält Blatter für nobelpreiswürdig. Fed wagt Mission Zinswende sieben Jahre nach Lehman-Pleite. Gerresheimer-Aktie +10%: Centor gekauft - Ausblick angepasst. BP: Entschädigungen für Ölkatastrophe drücken tief in Verlustzone.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?