21.12.2012 17:00
Bewerten
 (1)

Ehemaliger Media-Markt-Deutschlandchef muss lange in Haft - dapd

   AUGSBURG--Ein ehemaliger Deutschlandchef der Elektronikmarktkette Media Markt muss fünf Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Augsburg verurteilte den 48-Jährigen am Freitag wegen Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr, wie die Nachrichtenagentur dapd berichtet. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass er und ein ebenfalls zu einer Haftstrafe verurteilter Regionalmanager zwischen 2005 und 2011 verschiedenen Firmen Aufträge im Volumen von 65 Millionen Euro zugeschanzt haben und dafür im Gegenzug jeweils 2,5 Millionen Euro Schmiergeld kassierten. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe bis zuletzt.

   Sein Anwalt kündigte im Anschluss an, Rechtsmittel einzulegen. Das Urteil sei "auf skandalöse Weise" zustande gekommen und beruhe auf einer grob fehlerhaften Beweiswürdigung, kritisierte er.

   DJG/dapd/jhe

(END) Dow Jones Newswires

   December 21, 2012 10:30 ET (15:30 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 30 AM EST 12-21-12

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.07.2015METRO HoldWarburg Research
28.07.2015METRO SellUBS AG
28.07.2015METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.07.2015METRO kaufenDZ-Bank AG
23.07.2015METRO addCommerzbank AG
23.07.2015METRO kaufenDZ-Bank AG
23.07.2015METRO addCommerzbank AG
22.07.2015METRO buyHSBC
16.07.2015METRO addCommerzbank AG
02.07.2015METRO OutperformBernstein Research
31.07.2015METRO HoldWarburg Research
16.06.2015METRO HoldKepler Cheuvreux
16.06.2015METRO HoldWarburg Research
16.06.2015METRO NeutralBNP PARIBAS
10.06.2015METRO HoldWarburg Research
28.07.2015METRO SellUBS AG
28.07.2015METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
16.06.2015METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
16.06.2015METRO SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.06.2015METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr METRO AG St. Analysen

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Continental hebt Ergebnisprognose an -- BMW verdient weniger -- Standard & Poor's stuft Ausblick für EU herab -- Athen berät mit Gläubigern -- Axel Springer, AIG im Fokus

Mode von Hugo Boss findet reißenden Absatz. Evonik hebt nach Gewinnsprung Prognose erneut an. Axa legt dank schwachem Euro deutlich zu. Brent-Öl fällt unter 50 US-Dollar. Britische Regierung verkauft erste RBS-Anteile. Daimler-Autoabsatz in USA schrumpft. BMW-Limousinen in USA weniger gefragt. Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Wagen zurück.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?