24.01.2013 10:59
Bewerten
 (0)

Porsche will Auslieferungsrekord 2013

Ehrgeizige Ziele
Trotz schwieriger Aussichten für die Autobranche ist der Sportwagenhersteller Porsche optimistisch, auch im laufenden Jahr einen neuen Absatzrekord anzusteuern.
"Wir wollen versuchen, die Zahlen nochmals zu übertreffen. In welcher Größenordnung lässt sich heute noch nicht sagen", sagte Porsche-Vertriebschef Bernhard Maier der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag in Stuttgart am Rande des Branchentreffs "Best Cars". Der Januar sei gut angelaufen. Die Autoindustrie kämpft derzeit mit Absatzproblemen vor allem in Europa.

   Die VW-Tochter Porsche hatte 2012 mit 141.075 Auslieferungen einen neuen Bestwert eingefahren - 19 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahr 2011. Klar erscheine, dass Porsches zuletzt enormen Steigerungsraten kaum ununterbrochen fortlaufen könnten. "So eine Wachstumssteigerung lässt sich nicht ungebremst fortsetzen", sagte Maier. Ob 2013 erneut ein zumindest zweistelliges Plus drin ist, sei noch nicht absehbar.

     Maier kündigte an, dass Porsche im laufenden Jahr bestehende Modellreihen erweitern werde - mit sogenannten Derivaten. "Wir werden in Summe über zehn Neuheiten in 2013 sehen." Mit dem kleinen Bruder der Geländelimousine Cayenne - dem Macan - wird Porsche Ende 2013 auch eine ganz neue Baureihe präsentieren. Im Absatz werde das aber erst 2014 spürbar sein. Porsche rechnet mit 50.000 Macan pro Jahr.

    STUTTGART (dpa-AFX)

Die größten Autobauer weltweit:

 

Platz 17: Mitsubishi

Auch im 3. Quartal 2012 eröffnet Mitsubishi das Ranking der absatzstärksten Autobauer. Das Unternehmen setzte von Juli bis September 2012 239.000 Fahrzeuge ab. Verglichen mit dem Vorjahresquartal entspricht das einem Rückgang von 5 %.

Bildquellen: Porsche

Nachrichten zu Porsche Automobil Holding SE Vz

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche Automobil Holding SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.09.2016Porsche Automobil vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.2016Porsche Automobil vz HoldCommerzbank AG
30.08.2016Porsche Automobil vz buyUBS AG
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
30.08.2016Porsche Automobil vz buyUBS AG
10.08.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
29.07.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
20.07.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
11.07.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
06.09.2016Porsche Automobil vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.2016Porsche Automobil vz HoldCommerzbank AG
02.08.2016Porsche Automobil vz HoldKepler Cheuvreux
01.08.2016Porsche Automobil vz HaltenIndependent Research GmbH
01.08.2016Porsche Automobil vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
27.06.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
03.05.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche Automobil Holding SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX tiefrot erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Deutsche-Bank-Kunden ziehen wohl Einlagen in Milliardenhöhe ab -- Chinesische Firmen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- QUALKOMM will NXP kaufen

Zerschlagung von Wells Fargo gefordert. Tesla: Autopilot schuldlos an Unfall auf deutscher Autobahn. Monopolkommission erwartet lange Prüfung von Bayers Monsanto-Kauf. Fed-Chefin: Ankauf von Aktien und Bonds könnte bei Abschwung helfen. va-Q-tec schlägt Aktien in der Mitte der Preisspanne los.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?