31.01.2013 05:43
Bewerten
 (0)

Volkswagen erwartet weiter starkes Wachstum in China

Ehrgeizige Ziele
Europas größter Autohersteller Volkswagen rechnet in den nächsten drei bis fünf Jahren mit einem Wachstum des chinesischen Automarktes von sechs bis acht Prozent.
"Unser Ziel ist es, mindestens so schnell zu wachsen wie der Gesamtmarkt", sagte der neue VW-China-Chef, Vorstandsmitglied Jochem Heizmann, am Donnerstag vor Journalisten in Peking und machte deutlich, dass Europas größter Autobauer als Marktführer in China eigentlich auch stärker zulegen möchte. "Unsere Ziele sind ein bisschen ehrgeiziger." Die Bedeutung des größten Automarktes der Welt für Volkswagen (Volkswagen) werde durch das starke Wachstum und die gleichzeitige Schäche des europäischen Marktes noch zunehmen.

    PEKING (dpa-AFX)

Bildquellen: Bloomberg, iStock/shaunl

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:36 UhrVolkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
12:21 UhrVolkswagen vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11:26 UhrVolkswagen vz Reduceequinet AG
10:11 UhrVolkswagen vz buyCommerzbank AG
26.08.2015Volkswagen vz Reduceequinet AG
12:21 UhrVolkswagen vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10:11 UhrVolkswagen vz buyCommerzbank AG
26.08.2015Volkswagen vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.08.2015Volkswagen vz overweightJP Morgan Chase & Co.
13.08.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
15:36 UhrVolkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
05.08.2015Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
29.07.2015Volkswagen vz HoldS&P Capital IQ
27.07.2015Volkswagen vz HoldHSBC
21.07.2015Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
11:26 UhrVolkswagen vz Reduceequinet AG
26.08.2015Volkswagen vz Reduceequinet AG
24.08.2015Volkswagen vz UnderperformCredit Suisse Group
07.08.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2015Volkswagen vz UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Noch größeres Finanzloch bei Österreichs Bad Bank Heta. Österreich verschärft Kontrollen an Ungarns Grenze. Erneute Dividendensorgen drücken RWE weiter ins Minus. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 47 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?