09.11.2012 18:12
Bewerten
 (0)

Piëch hat noch große Pläne mit VW

Ein-Liter-Auto kommt
VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch will seinen Job an der Spitze von Europas größtem Autobauer erst in etlichen Jahren aus der Hand geben. Es gibt noch große Pläne.
"Ich habe Martin Winterkorn gebeten, auch noch den nächsten Golf erfolgreich auf den Markt zu bringen", sagte der 75-Jährige der Zeitschrift "Autobild" mit Blick auf den VW-Vorstandschef. Piëch wolle "mindestens so lange" Chef des Kontrollgremiums bleiben. Die aktuelle siebte Generation des Golf soll ab diesem Samstag bundesweit bei den Händlern stehen. Eine neue Version des Kompaktwagens kommt alle fünf bis sieben Jahre heraus.

   Piëch war erst vor einigen Monaten für fünf weitere Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Damals zog auch seine Ehefrau Ursula Piëch (55) in den Aufsichtsrat ein. Ein Ende der Expansion bei Volkswagen sieht er noch nicht - eine "reformfähige Marke" passe noch. Der begeisterte Bugatti-Fahrer denkt nach eigenen Angaben über den Bau eines 460 km/h schnellen 1.500-PS-Boliden bis 2015 nach, sieht aber den Ein-Liter-Wagen als Maß aller Dinge.

   Auf die Frage nach einem möglichen VW-Engagement in der Formel 1 meinte er: "Nein. Unsere Motor-Formel-1 sind das 1-Liter-Auto auf der einen und der Supersportwagen für die Straße auf der anderen Seite." In der Golf-Klasse dürften drei Liter eine vorläufige Grenze sein, darunter sei Spielraum. "Nächstes Jahr kommt unser Ein-Liter-Auto; das funktioniert sogar mit weniger als einem Liter." Er habe es wie alle Neuheiten selbst getestet, es sei alltagstauglich. Von reinen Elektroautos hält er nichts, für Hybrid-Wagen dagegen sieht er eine Zukunft.

   Bei der Personalpolitik gebe es keine Entscheidung, die er wirklich bedauern würde. Viele Manager seien nicht gefeuert, sondern auf andere Posten versetzt oder zu Konkurrenten "weggelobt" worden. "Die so Weggelobten haben mir bei anderen Herstellern stets große Freude bereitet ... bis heute", erklärte er lachend. Der nicht von ihm verantwortete Weggang von Designer Peter Schreyer zu Kia sei aber ein Fehler gewesen: "Ihn hätten wir nicht gehen lassen sollen."

   Eine trotz Piëchs Hang zur Seekrankheit angedachte Weltumseglung mit seiner Frau müsse vorerst warten, sagte er: "Das muss noch einige Jahre warten, dazu habe ich noch zu viele Pläne mit dem VW-Konzern." Seine Frau und Winterkorn nannte er Schlüsselpersonen in seinem Leben: "Martin Winterkorn und ich denken in technischen Belangen so ähnlich, dass man vieles überhaupt nicht besprechen muss. Er handelt so, wie ich handeln würde."

/rek/DP/sf - WOLFSBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/shaunl, iStock/vesilvio

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.07.2015Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
06.07.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
02.07.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
02.07.2015Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
02.07.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
06.07.2015Volkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
06.07.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
02.07.2015Volkswagen vz OutperformBernstein Research
02.07.2015Volkswagen vz buyKepler Cheuvreux
02.07.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
26.06.2015Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
18.06.2015Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
15.06.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
05.06.2015Volkswagen vz HoldHSBC
03.06.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
24.06.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2015Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Verlust -- Dow schließt im Plus -- Tsipras will Übergangsfinanzierung -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- ProSieben, Axel Springer, Airbus, Samsung im Fokus

Tsipras will Übergangsfinanzierung durch Gläubiger. Eurogruppe will laut Tsakalotos Athen neue Chance geben. Deutsche Bank findet Postbank-Aktionäre mit 35,05 Euro pro Stück ab. Börsengang soll German Startups Group 62 Millionen Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?