27.03.2013 17:49
Bewerten
(0)

Neue EADS-Strukur beschert Daimler Milliardenertrag

Einmalige positive Effekte: Neue EADS-Strukur beschert Daimler Milliardenertrag | Nachricht | finanzen.net
Einmalige positive Effekte
DRUCKEN
Im Zuge der neuen EADS-Aktionärsstrukur hat der Automobilhersteller Daimler eine Neubewertung seiner Anteile am Luft- und Rüstungskonzern vorgenommen.
Die beschert den Schwaben einmalige positive Effekte im Milliardenbereich.

   Daimler hatte sich im vergangenen Dezember von einem Teil seiner Anteile am europäischen Konzern EADS getrennt. Am Mittwoch war auf der außerordentlichen Hauptversammlung der European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) beschlossen worden, die bisherige Aktionärsvereinbarung mit Daimler aufzulösen.

   Dadurch ergeben sich für Daimler Veränderungen in der Bilanzierung: Ab dem zweiten Quartal des laufenden Jahres werden die verbleibenden Anteile an EADS nicht mehr mit dem anteiligen Eigenkapital an dem Luft- und Raumfahrtkonzern bewertet, sondern mit dem aktuellen Börsenkurs der EADS-Aktie.

   Aus dieser Neubewertung ergibt sich im zweiten Quartal ein einmaliger Ertrag von 2,7 Milliarden Euro. Davon entfallen 1,35 Milliarden auf den weiterhin gehaltenen Anteil von 7,5 Prozent der EADS-Aktien. Dabei handelt es sich um einen reinen Buchgewinn, der keine Auswirkungen auf den Cashflow hat. Zudem wird der Gewinn je Aktie im laufenden Jahr um 1,25 Euro aufgebessert.

   Daimler wolle sich auf das Kerngeschäft fokussieren und beabsichtige wie angekündigt auch weiterhin, den noch verbleibenden EADS-Anteil zu verkaufen, bekräftigte Finanzchef Bodo Uebber. "Über einen genauen Zeitpunkt des Verkaufs ist noch keine Entscheidung gefallen."

   Schon im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte ein Teilverkauf der Anteile für einen Sonderertrag von 709 Millionen Euro gesorgt. Während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 2 Prozent auf gut 8,6 Milliarden Euro fiel, legte das Konzernergebnis wegen dieses Einmaleffektes um 8 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro zu.

   Kontakt zum Autor: ilka.kopplin@dowjones.com DJG/iko/ncs/mgo Dow Jones Newswires

Bildquellen: Daimler AG, ben bryant / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.11.2017Daimler OutperformBernstein Research
13.11.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.11.2017Daimler OutperformBernstein Research
08.11.2017Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
07.11.2017Daimler HaltenDZ BANK
20.11.2017Daimler OutperformBernstein Research
09.11.2017Daimler OutperformBernstein Research
01.11.2017Daimler OutperformBernstein Research
26.10.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
24.10.2017Daimler buyGoldman Sachs Group Inc.
08.11.2017Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
07.11.2017Daimler HaltenDZ BANK
24.10.2017Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
23.10.2017Daimler HoldKepler Cheuvreux
23.10.2017Daimler NeutralMacquarie Research
13.11.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.08.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.08.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.
07.08.2017Daimler UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Asiens Börsen in Rot -- thyssenkrupp übertrifft Erwartungen -- Investorenlegende Jim Rogers: "Bitcoin riecht nach Investment-Blase"

Ströer verkauft Onlineapotheke Vitalsana an DocMorris-Mutter Zur Rose. Apples neuer Zukauf deutet auf ein interessantes neues Produkt hin. Interessante Rechnung: Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch.

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
AIXTRON SEA0WMPJ
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T