27.03.2013 17:49
Bewerten
 (0)

Neue EADS-Strukur beschert Daimler Milliardenertrag

Einmalige positive Effekte
Im Zuge der neuen EADS-Aktionärsstrukur hat der Automobilhersteller Daimler eine Neubewertung seiner Anteile am Luft- und Rüstungskonzern vorgenommen.
Die beschert den Schwaben einmalige positive Effekte im Milliardenbereich.

   Daimler hatte sich im vergangenen Dezember von einem Teil seiner Anteile am europäischen Konzern EADS getrennt. Am Mittwoch war auf der außerordentlichen Hauptversammlung der European Aeronautic Defence and Space Co (EADS) beschlossen worden, die bisherige Aktionärsvereinbarung mit Daimler aufzulösen.

   Dadurch ergeben sich für Daimler Veränderungen in der Bilanzierung: Ab dem zweiten Quartal des laufenden Jahres werden die verbleibenden Anteile an EADS nicht mehr mit dem anteiligen Eigenkapital an dem Luft- und Raumfahrtkonzern bewertet, sondern mit dem aktuellen Börsenkurs der EADS-Aktie.

   Aus dieser Neubewertung ergibt sich im zweiten Quartal ein einmaliger Ertrag von 2,7 Milliarden Euro. Davon entfallen 1,35 Milliarden auf den weiterhin gehaltenen Anteil von 7,5 Prozent der EADS-Aktien. Dabei handelt es sich um einen reinen Buchgewinn, der keine Auswirkungen auf den Cashflow hat. Zudem wird der Gewinn je Aktie im laufenden Jahr um 1,25 Euro aufgebessert.

   Daimler wolle sich auf das Kerngeschäft fokussieren und beabsichtige wie angekündigt auch weiterhin, den noch verbleibenden EADS-Anteil zu verkaufen, bekräftigte Finanzchef Bodo Uebber. "Über einen genauen Zeitpunkt des Verkaufs ist noch keine Entscheidung gefallen."

   Schon im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte ein Teilverkauf der Anteile für einen Sonderertrag von 709 Millionen Euro gesorgt. Während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 2 Prozent auf gut 8,6 Milliarden Euro fiel, legte das Konzernergebnis wegen dieses Einmaleffektes um 8 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro zu.

   Kontakt zum Autor: ilka.kopplin@dowjones.com DJG/iko/ncs/mgo Dow Jones Newswires

Bildquellen: ben bryant / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Motorenwerk in Mannheim
Im Zuge der Neuausrichtung seiner Produktion von Lkw-Komponenten fallen im Motorenwerk in Mannheim in den kommenden sieben Jahren 500 Stellen weg.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.11.2014Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
27.11.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
20.11.2014Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
11.11.2014Daimler market-performBernstein Research
27.11.2014Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
27.11.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
20.11.2014Daimler Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.11.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
11.11.2014Daimler Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
11.11.2014Daimler market-performBernstein Research
28.10.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
24.10.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
24.10.2014Daimler Holdequinet AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?