27.12.2012 08:12
Bewerten
 (0)

Einzelhändler setzen nach Weihnachten den Rotstift an

    BERLIN (dpa-AFX) - Mit Rabatten vor allem bei warmen Textilien und Wintersportartikeln können Schnäppchenjäger gleich nach Weihnachten rechnen. Vor allem große Textilhäuser werden den Rotstift ansetzen, kündigte Jürgen Dax, Geschäftsführer des Bundesverbands des Textileinzelhandels, an. Teils kräftige Reduzierungen werde es auch bei Skiern, Schlittschuhen, Skistiefeln und Wintersportkleidung geben, heißt es beim Sportfachhändlerbund Intersport.

 

    Der Handelsverband HDE rechnet zudem mit vollen Geschäften und Einkaufsstraßen, da viele Menschen dann ihre Gutscheine und Geldgeschenke einlösen. "Zwischen den Jahren ist noch heiße Phase des Weihnachtsgeschäft", betonte Branchensprecher Kai Falk. Viele Kunden nutzten auch die Ferien zum Shoppen.

 

    Laut Jürgen Dax sind in der ersten Reduzierungswelle Rabatte von 10 bis 20 Prozent zu erwarten. Aufgrund des überwiegend milden Winterwetters liege noch genug Winterware in den Regalen. Es herrsche aber kein übertriebener Lagerdruck. Die Sale-Aktionen werden sich im neuen Jahr fortsetzen und ihren Höhepunkt beim freiwilligen Winterschlussverkauf Ende Januar finden. Viele Rotstiftpreise seien auch bei den Online-Angeboten zu finden./mma/DP/jkr

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?