27.12.2012 08:12
Bewerten
 (0)

Einzelhändler setzen nach Weihnachten den Rotstift an

    BERLIN (dpa-AFX) - Mit Rabatten vor allem bei warmen Textilien und Wintersportartikeln können Schnäppchenjäger gleich nach Weihnachten rechnen. Vor allem große Textilhäuser werden den Rotstift ansetzen, kündigte Jürgen Dax, Geschäftsführer des Bundesverbands des Textileinzelhandels, an. Teils kräftige Reduzierungen werde es auch bei Skiern, Schlittschuhen, Skistiefeln und Wintersportkleidung geben, heißt es beim Sportfachhändlerbund Intersport.

 

    Der Handelsverband HDE rechnet zudem mit vollen Geschäften und Einkaufsstraßen, da viele Menschen dann ihre Gutscheine und Geldgeschenke einlösen. "Zwischen den Jahren ist noch heiße Phase des Weihnachtsgeschäft", betonte Branchensprecher Kai Falk. Viele Kunden nutzten auch die Ferien zum Shoppen.

 

    Laut Jürgen Dax sind in der ersten Reduzierungswelle Rabatte von 10 bis 20 Prozent zu erwarten. Aufgrund des überwiegend milden Winterwetters liege noch genug Winterware in den Regalen. Es herrsche aber kein übertriebener Lagerdruck. Die Sale-Aktionen werden sich im neuen Jahr fortsetzen und ihren Höhepunkt beim freiwilligen Winterschlussverkauf Ende Januar finden. Viele Rotstiftpreise seien auch bei den Online-Angeboten zu finden./mma/DP/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?