25.04.2012 12:51
Bewerten
 (0)

Eli Lilly: Erwartungen im ersten Quartal geschlagen, Jahresprognose angehoben

Indianapolis (www.aktiencheck.de) - Der amerikanische Pharmakonzern Eli Lilly and Co. gab am Mittwoch bekannt, dass sein Gewinn im ersten Quartal leicht gesunken ist, was das Ergebnis rückläufiger Umsätze ist. Dabei hatte man unter dem Auslaufen von Patenten für das Medikament Zyprexa zu leiden. Die Erwartungen wurden auf bereinigter Basis jedoch geschlagen. Die Jahresprognose wurde indes angehoben.

Der Nettogewinn belief sich demnach auf 1,01 Mrd. US-Dollar bzw. 91 Cents pro Aktie, nach 1,06 Mrd. US-Dollar bzw. 95 Cents pro Aktie im Vorjahr. Das bereinigte Ergebnis lag bei 92 Cents (Vorjahr: 1,24 US-Dollar) pro Aktie. Der Umsatz verringerte sich um 4 Prozent auf 5,60 Mrd. US-Dollar.

Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 78 Cents pro Aktie und einem Umsatz von 5,36 Mrd. US-Dollar ausgegangen. Für das laufende Quartal stellen sie ein EPS-Ergebnis von 73 Cents bei Erlösen von 5,52 Mrd. US-Dollar in Aussicht.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern nun mit einem bereinigten EPS-Ergebnis von 3,15 bis 3,30 US-Dollar (zuvor: 3,10 bis 3,20 US-Dollar). Analysten prognostizieren hier aktuell einen Gewinn pro Aktie von 3,18 US-Dollar.

Die Aktie von Eli Lilly schloss gestern an der NYSE bei 39,96 US-Dollar. (25.04.2012/ac/n/a)

Nachrichten zu Eli Lilly and Co.

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Eli Lilly and Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.12.2015Eli Lilly and BuyDeutsche Bank AG
01.12.2015Eli Lilly and OverweightBarclays Capital
20.11.2015Eli Lilly and OutperformBMO Capital Markets
22.07.2015Eli Lilly and Equal WeightBarclays Capital
18.06.2015Eli Lilly and BuyArgus Research Company
07.12.2015Eli Lilly and BuyDeutsche Bank AG
01.12.2015Eli Lilly and OverweightBarclays Capital
20.11.2015Eli Lilly and OutperformBMO Capital Markets
18.06.2015Eli Lilly and BuyArgus Research Company
03.07.2013Eli Lilly and kaufenCitigroup Corp.
22.07.2015Eli Lilly and Equal WeightBarclays Capital
08.01.2015Eli Lilly and HoldDeutsche Bank AG
08.01.2015Eli Lilly and NeutralUBS AG
02.07.2014Eli Lilly and Equal weightBarclays Capital
28.05.2013Eli Lilly and haltenJefferies & Company Inc.
15.10.2012Eli Lilly and underperformJefferies & Company Inc.
30.06.2010Eli Lilly ErsteinschätzungSoleil Securities Group, Inc.
14.12.2009Eli Lilly sellGoldman Sachs Group Inc.
02.12.2009Eli Lilly sellGoldman Sachs Group Inc.
20.08.2009Eli Lilly underweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Eli Lilly and Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Volkswagen meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?