03.02.2013 12:29
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Ermittlungen gegen Unternehmer Jagdfeld - Durchsuchungsaktion

    ROSTOCK (dpa-AFX) - Die Rostocker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Immobilienunternehmer Anno August Jagdfeld wegen des Verdachts des Subventionsbetrugs. Ende Januar seien Geschäftsräume verschiedener Projektentwicklungsgesellschaften in Bad Doberan (Landkreis Rostock) durchsucht und Unterlagen beschlagnahmt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Sonntag und bestätigte damit einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". Jagdfeld wies die Vorwürfe zurück.

 

    Er betonte zugleich, dass sie sich auch nicht gegen die Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm richteten. Die Grand Hotel Heiligendamm GmbH & Co. KG hatte vor einem Jahr Insolvenz angemeldet.

 

    Laut Staatsanwaltschaft wird gegen mehrere Beschuldigte ermittelt. Bei Förderanträgen für Gesundheits- und Tourismusprojekte in Bad Doberan seien falsche Angaben gemacht worden. Die Projekte seien allerdings nicht verwirklicht und die Anträge zurückgezogen worden. "Es sind keine öffentlichen Mittel geflossen, gleichwohl besteht der Verdacht auf Subventionsbetrug, weil der Tatbestand erfüllt ist", sagte Behördensprecher Holger Schütt. Jagdfeld erklärte dagegen: "Die Vorwürfe der Rostocker Staatsanwaltschaft sind gänzlich unbegründet. Das wird das weitere Verfahren klar erweisen."/bsp/DP/zb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?