25.02.2013 16:15
Bewerten
 (158)

Italien-Wahl: Bersani deutlich vor Berlusconi

Erste Prognose: Italien-Wahl: Bersani deutlich vor Berlusconi | Nachricht | finanzen.net
Erste Prognose

Bei den Parlamentswahlen in Italien liegt nach ersten Prognosen der Chef der demokratischen Partei (PD), Pier Luigi Bersani, vorn.

Sein Mitte-links-Bündnis kommt demnach im Senat auf 36 bis 38 Prozent der Stimmen, im Abgeordnetenhaus auf 35 bis 37 Prozent. Das Mitte-rechts-Bündnis unter dem Ex-Premier Silvio Berlusconi habe dagegen zwischen 30 und 32 Prozent im Senat errungen und 29 bis 31 Prozent im Abgeordnetenhaus. Das berichtete nach Angaben der Agentur dapd das staatliche RAI-Fernsehen nach Schließung der Wahllokale unter Berufung auf Wählerbefragungen.

   Daten zur definitiven Wahlbeteiligung wurden nach Angaben des Innenministeriums erst gegen 17.00 Uhr erwartet. Bei Schließung der Wahllokale am Sonntagabend war eine Wahlbeteiligung von circa 55 Prozent verzeichnet worden - circa acht Prozentpunkte weniger als bei den letzten Parlamentswahlen 2008.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com DJG/apo Dow Jones Newswires - ROM

Bildquellen: pcruciatti / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?