22.01.2013 18:32

Senden

Erste Telefone für Firefox OS vorgestellt


    NEW YORK (dpa-AFX) - Das neue mobile Betriebssystem Firefox OS nimmt Gestalt an. Die Mozilla-Stiftung, die auch hinter dem populären Web-Browser steht, stellte am Dienstag erste Smartphones mit Firefox OS für Entwickler vor. Das freie Betriebssystem soll voraussichtlich im Februar präsentiert werden. Mozilla will mit dem Projekt das Web selbst zur Smartphone-Plattform machen und Programme direkt aus dem Netz laufen lassen. Dafür wurde der Web-Standard HTML5 in den Mittelpunkt gestellt.

 

    Das Entwickler-Telefon bekommt unter anderem einen Prozesser mit einer Taktfrequenz von 1 Gigahertz, UMTS-Mobilfunk eine Drei-Megapixel-Kamera und eine relativ geringe Bildschirm-Auflösung. Damit kann es technisch mit den aktuellen Top-Modellen der Konkurrenz nicht mithalten - die ersten Kunden-Smartphones mit Firefox OS sind aber als Einstiegsgeräte für Wachstumsmärkte wie Brasilien gedacht. Sie sollen voraussichtlich im ersten Halbjahr auf den Markt kommen. Ein zentraler Partner ist der spanische Telekom-Anbieter Telefónica./so/DP/stk

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen