09.11.2012 08:54
Bewerten
(0)

Drillisch hält nach solidem Quartal an Prognose fest

Erwartungen erfüllt: Drillisch hält nach solidem Quartal an Prognose fest | Nachricht | finanzen.net
Erwartungen erfüllt
 Anders als viele Marktbeobachter gehofft haben, hat der Mobilfunkanbieter Drillisch seine Prognosen wieder einmal nicht angehoben.
Dennoch legte die Aktie des im TecDax notierten  Unternehmens vorbörslich um 2,67 Prozent zu. Denn mit seinen Geschäftszahlen für das dritte Quartal traf Drillisch die Erwartungen am Markt. Der Fokus auf lukrative Vertragskunden ließ den Gewinn anschwellen, während der Umsatz wegen des Verkaufs vieler Vorauszahler an Congstar schrumpfte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um acht Prozent auf 14,1 Millionen Euro zu, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Der Umsatz fiel um elf Prozent auf 77,1 Millionen Euro.

   Drillisch bleibt bei der Jahresprognose für den operative Gewinn: Er soll von 52,6 Millionen Euro vor einem Jahr auf 60 bis 61 Millionen Euro steigen. Im nächsten Jahr soll der Gewinn von Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um etwa 10 bis 15 Prozent auf dann 67 bis 70 Millionen Euro zulegen.

     Treiber ist das Geschäft mit Kunden, denen Drillisch unter eigener Marke von Mobilfunknetzbetreibern eingekaufte Kapazitäten anbietet. Ende September verfügte Drillisch über einen Vertragskundenbestand von 1,65 Millionen - 14 Prozent mehr als vor einem Jahr. Hingegen wurde die Anzahl der Vorauszahler von 1,14 Millionen auf 254.000 eingedampft. Darin ist auch der Verkauf von rund 450.000 Teilnehmern an die Günstigmarke Congstar enthalten. Daher legte der Anteil der Vertragskunden sprunghaft auf 86,7 Prozent zu.

     Mit einer angekündigten Dividende von mindestens 70 Cent je Aktie liegt Drillisch immerhin auf einer Höhe mit der Telekom. Auch der Aktienkurs ist derzeit vergleichbar. Derzeit liegt Drillisch bei 9,85 Euro, die Telekom schwankt seit Jahren zwischen 8 und 11 Euro. Dort hört die Gemeinsamkeit aber auf. Denn Drillisch-Aktionäre konnten sich in den vergangenen vier Jahren über einen Kursanstieg von etwa 1,25 auf knapp unter 10 Euro freuen.

   Zusätzlich zur Dividende will Drillisch viel Geld in den Rückkauf eigener Aktien stecken. Zu den 1,5 Millionen Aktien, die das Unternehmen bereits hielt, kauft es bis zu 3,8 Millionen weitere Papiere zurück. Bei dem derzeitigen Aktienkurs wird das die Maintaler 14,63 Millionen Euro kosten.

    Drillisch hält knapp 22 Prozent an Freenet und ist damit der größte Einzelaktionär des Konkurrenten. Beide Unternehmen sind Dienstleister ohne eigenes Netz, die ihre Mobilfunkkapazitäten von der Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica und E-Plus einkaufen.

    MAINTAL (dpa-AFX)

Nachrichten zu Drillisch AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Drillisch AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.04.2017Drillisch overweightBarclays Capital
07.04.2017Drillisch buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.04.2017Drillisch HoldWarburg Research
31.03.2017Drillisch kaufenDZ BANK
29.03.2017Drillisch kaufenDZ BANK
11.04.2017Drillisch overweightBarclays Capital
07.04.2017Drillisch buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.03.2017Drillisch kaufenDZ BANK
29.03.2017Drillisch kaufenDZ BANK
29.03.2017Drillisch buyUBS AG
03.04.2017Drillisch HoldWarburg Research
24.03.2017Drillisch NeutralOddo Seydler Bank AG
23.03.2017Drillisch Neutralequinet AG
01.03.2017Drillisch HoldCommerzbank AG
23.02.2017Drillisch NeutralOddo Seydler Bank AG
23.02.2017Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.01.2017Drillisch ReduceCommerzbank AG
26.01.2017Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.11.2016Drillisch SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10.11.2016Drillisch ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Drillisch AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Deutsche Bank verdient deutlich mehr -- Bayer hebt Prognose an -- BASF startet mit Gewinnsprung ins neue Jahr -- RWE, Wirecard im Fokus

Aktionäre können STADA-Aktien ab sofort andienen. KUKA steigert Umsatz und Gewinn deutlich. Airbus legt durchwachsenen Jahresauftakt hin. KION legt dank Übernahme weiter kräftig zu. Siltronic-Aktie: Siltronic erhöht nach gutem Jahresstart Prognose. Samsung dank guter Chip-Geschäfte mit Gewinnsprung.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AURELIUSA0JK2A
BASFBASF11
Allianz840400
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
Munich Re SE (ex Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
E.ON SEENAG99