07.12.2012 14:46
Bewerten
 (33)

US-Arbeitsmarkt im Aufwind

Erwartungen übertroffen
Amerikas Beschäftigung ist zuletzt deutlich stärker als erwartet gestiegen. Auch die Arbeitslosenquote überraschte positiv.
In den USA sind im November deutlich mehr Arbeitsplätze als erwartet geschaffen worden. Zugleich wurde jedoch der Jobzuwachs für September und Oktober deutlich geringer ausgewiesen als bisher. Im November stieg die Beschäftigtenzahl außerhalb der Landwirtschaft um 146.000 Stellen, wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte.

     Bankvolkswirte hatten wegen Belastungen infolge des Wirbelsturms "Sandy" und der Ungewissheit durch den US-Haushaltsstreit mit einem viel geringeren Zuwachs um 85.000 Stellen gerechnet. Der Stellenaufbau in den beiden Vormonaten wurde indes spürbar um insgesamt 49.000 Jobs nach unten korrigiert.

Die US-Arbeitslosenquote ist im November überraschend gefallen. Sie sank von 7,9 Prozent im Vormonat auf 7,7 Prozent. Ökonomen hatten hingegen mit einem unveränderten Wert gerechnet./jsl/jkr/bgf - WASHINGTON (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX leicht schwächer erwartet -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Zeit für Apple-Uhr? -- Drillisch legt operativ zu

EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Salzgitter senkt Verlust deutlich. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Airbus gelingt Gewinnsprung. Bundestag stimmt über Verlängerung von Griechen-Hilfsprogramm ab. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt. Vorerst keine neue Streikdrohung der Lokführer.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?