03.01.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Dynamik am deutschen Arbeitsmarkt schwächt sich weiter ab

Etwas mehr Erwerbstätige
Am deutschen Arbeitsmarkt hat sich die Dynamik beim Beschäftigungsaufbau weiter abgeschwächt.
Im November waren nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Donnerstag insgesamt 41,9 Millionen Menschen erwerbstätig. Das sind zwar 0,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Vergleich zum Jahresbeginn, als das Plus noch bei 1,4 Prozent gelegen hatte, hat sich der Zuwachs deutlich verringert.

    Im Monatsvergleich sei die Zahl der Beschäftigten im November leicht um 9.000 gestiegen, hieß es weiter. Saisonbereinigt, das heißt ohne die üblichen jahreszeitlich bedingten Schwankungen, meldete das Bundesamt eine Zunahme um 10.000 Personen.

    Die Zahl der Erwerbslosen sei im November auf Jahressicht um 84.000 auf 2,26 Millionen Menschen gesunken, hieß es weiter. Zum Vergleich: Im Januar war die Zahl der Erwerbslosen mit 250.000 noch deutlich stärker gesunken.

WIESBADEN (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen