28.06.2013 20:16
Bewerten
 (4)

Fitch senkt Zypern-Rating auf teilweisen Zahlungsausfall

Euro-Krise
Die Ratingagentur Fitch hat die Bonitätsnote für Zypern gesenkt und einen teilweisen Zahlungsausfall festgestellt.

   Von Andreas Plecko

   Fitch reagierte damit auf den Umtausch von Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit in Papiere mit einer späteren Fälligkeit. Mit dem Umtausch von Anleihen im Volumen von rund 1 Milliarde Euro will sich die Regierung Luft im Kampf gegen die Schuldenkrise verschaffen. Fitch senkte das Rating von CCC auf RD (Restricted Default - teilweiser Zahlungsausfall).

   Das Rating für die vom Umtausch betroffenen Papiere sei von CCC auf D (Default - Zahlungsausfall) gesenkt worden, hieß es weiter. Für die übrigen Staatsanleihen sei die Note CCC bestätigt worden. Nach den Kriterien von Fitch stelle die Umtauschaktion einen teilweisen Zahlungsausfall dar, weil die spätere Fälligkeit der Papiere eine "materielle Verschlechterung" für die Anleihenbesitzer sei, begründete Fitch.

   Die Transaktion der zyprischen Regierung ist Teil des Sparprogramms, das Zypern mit seinen internationalen Geldgebern vereinbart hat. Die EU-Kommission und der Internationale Währungsfonds (IWF) waren mit der Aktion einverstanden.

   Nach Abschluss des Umtausches will Fitch das Zypern-Rating wieder von dem RD-Status heraufstufen. Zypern werde dann wieder ein Rating im niedrigen spekulativen Bereich erhalten, kündigte Fitch an. Der Umtausch soll am 1. Juli abgeschlossen sein.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   June 28, 2013 13:04 ET (17:04 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 04 PM EDT 06-28-13

Bildquellen: Aleksandar Mijatovic / Shutterstock.com, Paul Cowan / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?