28.06.2013 20:16
Bewerten
 (4)

Fitch senkt Zypern-Rating auf teilweisen Zahlungsausfall

Euro-Krise
Die Ratingagentur Fitch hat die Bonitätsnote für Zypern gesenkt und einen teilweisen Zahlungsausfall festgestellt.

   Von Andreas Plecko

   Fitch reagierte damit auf den Umtausch von Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit in Papiere mit einer späteren Fälligkeit. Mit dem Umtausch von Anleihen im Volumen von rund 1 Milliarde Euro will sich die Regierung Luft im Kampf gegen die Schuldenkrise verschaffen. Fitch senkte das Rating von CCC auf RD (Restricted Default - teilweiser Zahlungsausfall).

   Das Rating für die vom Umtausch betroffenen Papiere sei von CCC auf D (Default - Zahlungsausfall) gesenkt worden, hieß es weiter. Für die übrigen Staatsanleihen sei die Note CCC bestätigt worden. Nach den Kriterien von Fitch stelle die Umtauschaktion einen teilweisen Zahlungsausfall dar, weil die spätere Fälligkeit der Papiere eine "materielle Verschlechterung" für die Anleihenbesitzer sei, begründete Fitch.

   Die Transaktion der zyprischen Regierung ist Teil des Sparprogramms, das Zypern mit seinen internationalen Geldgebern vereinbart hat. Die EU-Kommission und der Internationale Währungsfonds (IWF) waren mit der Aktion einverstanden.

   Nach Abschluss des Umtausches will Fitch das Zypern-Rating wieder von dem RD-Status heraufstufen. Zypern werde dann wieder ein Rating im niedrigen spekulativen Bereich erhalten, kündigte Fitch an. Der Umtausch soll am 1. Juli abgeschlossen sein.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/apo/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   June 28, 2013 13:04 ET (17:04 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 04 PM EDT 06-28-13

Bildquellen: Aleksandar Mijatovic / Shutterstock.com, Paul Cowan / Shutterstock.com
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schließt mit kleinem Verlust -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote sinkt auf tiefsten Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?