05.04.2013 10:12
Bewerten
 (7)

Deutsche erwarten weitere Zuspitzung der Euro-Krise

Euro-Schuldenkrise
Die Mehrheit der Deutschen glaubt an eine weitere Zuspitzung der Euro-Krise. Der schlimmste Teil stehe noch bevor.
Das zeigt der am Donnerstag veröffentlichte ARD-Deutschlandtrend, über den dapd berichtet. Danach sind drei Viertel der Deutschen der Ansicht, dass "der schlimmste Teil der Euro- und Schuldenkrise" noch bevorsteht. Zugleich sind knapp zwei Drittel der Meinung, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Euro-Krise richtig und entschlossen gehandelt habe.

   Gespalten zeigten sich die Befragten bei der Zypern-Rettung. 50 Prozent finden es "richtig, dass Anleger und Sparer in Zypern Teile ihres Geldes abgeben müssen". Nur ein Drittel der Deutschen ist der Meinung, dass die Bundesregierung bei der Euro-Rettung zu wenig daran denkt, wie es den Menschen in den Krisenländern gehe.

   DJG/dapd/hab Dow Jones Newswires

Bildquellen: telesniuk / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen