02.09.2013 12:30
Bewerten
 (0)

Wunschanalyse der Woche: Amgen

Wunschanalyse der Woche: Amgen
Euro am Sonntag-Exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diese Woche fiel die Wahl auf Amgen.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Unerwartet günstig hat sich der weltgrößte Biotechkonzern Amgen den Wirkstoffentwickler Onyx gesichert. Amgen zahlt pro Onyx-Aktie 125 Dollar, insgesamt rund zehn Milliarden Dollar. Einige Analysten hatten mit bis zu 150 Dollar je Aktie gerechnet. Durch die Übernahme verschafft sich Amgen Zugang zu wertvollen Krebsmedikamenten. Dieser Bereich sollte mit zunehmendem Durchschnittsalter der Bevölkerung in der westlichen Welt überdurchschnittlich wachsen.

Große Hoffnungen setzt Onyx auf den Wirkstoff Kyprolis, der im vergangenen Jahr zugelassen wurde und nach Analystenschätzungen mehr als drei Milliarden Dollar Jahresumsatz erzielen könnte. Daneben hat Oynx mit Bayer das Krebsmedikament Nexavar entwickelt. Die Amgen-Aktie reagierte mit einem deutlichen Kurssprung auf die Übernahme. Die langfristigen Aussichten des Titels sind attraktiv. Für den Rest des Jahres aber dürften aus der Produktpipeline keine kurstreibenden Nachrichten kommen. Anleger sollten investiert bleiben. Kursrücksetzer sind eine Einstiegsgelegenheit.

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
30.07.14
30.07.14
Evening Wrap: BAC, Amgen Rally (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
30.07.14
Amgen Makes the Cut (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
30.07.14
30.07.14
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Amgen Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.08.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
03.04.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
15.02.2013Amgen kaufenIndependent Research GmbH
17.12.2012Amgen outperformRBC Capital Markets
17.12.2012Amgen haltenIndependent Research GmbH
15.02.2013Amgen kaufenIndependent Research GmbH
17.12.2012Amgen outperformRBC Capital Markets
06.11.2012Amgen outperformCredit Suisse Group
25.10.2012Amgen buyJefferies & Company Inc.
24.10.2012Amgen buyDeutsche Bank Securities
26.08.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
03.04.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
17.12.2012Amgen haltenIndependent Research GmbH
14.12.2012Amgen neutralGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2012Amgen haltenIndependent Research GmbH
15.11.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
31.07.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.02.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
20.12.2011Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
30.07.2008Amgen UpgradeIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amgen Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen