27.11.2012 17:00
Bewerten
 (3)

Ich kaufe jetzt: Henkel

Persil, aus dem Hause Henkel - das weiß man, was man hat
Euro am Sonntag-Kolumne
Jürgen Meyer von SEB Asset Management gefällt die Henkel-Aktie trotz ihrer überzeugenden Performance in den vergangenen Jahren weiterhin sehr gut. Was auch zukünftig für den Titel spricht.
€uro am Sonntag

Name: Jürgen Meyer
Geboren: 4. Dezember 1970
Position: Head of European Equities der SEB Asset Management

Die Aktie, die ich heute kaufen würde, mag überraschen, weil sie eine der bereits am stärksten gestiegenen Aktien der vergangen Jahre und des laufenden ist: Henkel. Folgende Kriterien lege ich an jedes Investment an: Das Unternehmen und seine Produkte sollten auch in Jahrzehnten noch gebraucht werden; es sollte Marktführer in seinem Segment sein und/oder andere Wettbewerbsvorteile genießen; es sollte unabhängig von einzelnen Kunden, staatlicher Regulierung und auch von Fremdkapitalgebern sein — also möglichst schuldenfrei. Und wenn all diese Kriterien erfüllt sind, muss auch noch der Kaufpreis stimmen — sprich, die Aktie muss billig sein.

Ich fange mit dem letzten Punkt an: Im Fall von Henkel notiert die Aktie in der Nähe ihres Allzeithochs. Gemessen an früheren Kursen scheint die Aktie nicht mehr billig. Gemessen an der heutigen Profitabilität und dem Gewinnsteigerungspotenzial halte ich sie weiterhin für lohnend. Henkel erzielt die Hälfte seiner Umsätze mit Klebstoffen und ist in diesem stark fragmentierten Markt größter Anbieter weltweit. Unter anderem ergibt sich daraus der Vorteil, Nachfrageschwankungen in Europa abfedern zu können. Henkel ist beinahe schuldenfrei. Dies ermöglicht höhere Dividenden, Aktien­rückkäufe oder Wachstum durch Übernahmen.

Es ist eines dieser erfreulichen Mysterien des Aktienmarkts, dass sich die Aktie von Henkel am Freitag verbilligte — vermutlich weil Spekulanten auf noch ambitioniertere Zielvorgaben hofften. Dabei bedeutet die Ansage von Kasper Rorsted, den Gewinn pro Aktie bis 2016 um zehn Prozent jährlich steigern zu wollen, doch schon, dass die Henkel-Aktie in vier Jahren rund 50 Prozent höher als heute notieren müsste, wenn das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) konstant bliebe. Besonders freut mich, dass die — dank ihrer Stimmrechte — wertvollere Stammaktie von Henkel auch noch mit einem Abschlag auf die im DAX enthaltene Vorzugsaktie notiert.
Henkel KGaA Vz.: ISIN DE0006048432
Kursziel: 67,00 Euro
Stopp: 52,50 Euro

Ihr bestes Investment? Momentan habe ich viele Aktien im Depot, die bereits Spaß gemacht haben: BASF, BMW, Software AG — auch Henkel zählt dazu.

Ihr schlechtestes Investment? Heidelberger Druck. Den Nachfrageeinbruch bei Bogenoffsetmaschinen nach 2008 hatte ich unterschätzt. Die Kostenvorteile, die Heidelberger Druck als Marktführer hat, greifen nicht, solange die Produktion nicht ausgelastet ist und andere Wettbewerber ihre Sparte quersubventionieren. Könnte ein gutes Investment werden, wenn die Branche rational agiert.

Die Kolumne "Ich kaufe jetzt" beziehungsweise "Ich verkaufe jetzt" erscheint regelmäßig in €uro am Sonntag. Die Redaktion befragt dabei Börsenprofis aus verschiedenen Bereichen.

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Henkel KGaA Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.06.2016Henkel vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.06.2016Henkel vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.06.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
22.06.2016Henkel vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.06.2016Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
24.06.2016Henkel vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.06.2016Henkel vz buyBaader Wertpapierhandelsbank
22.06.2016Henkel vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.06.2016Henkel vz kaufenBankhaus Lampe KG
08.06.2016Henkel vz buyWarburg Research
24.06.2016Henkel vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.06.2016Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
13.06.2016Henkel vz NeutralBNP PARIBAS
09.06.2016Henkel vz NeutralBNP PARIBAS
23.05.2016Henkel vz HoldDeutsche Bank AG
07.06.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
20.05.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.04.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.02.2016Henkel vz UnderperformCredit Suisse Group
19.01.2016Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?