29.01.2013 15:00
Bewerten
 (0)

Ich kaufe jetzt: Teva Pharma

Jürgen Buchauer kauft jetzt: Teva Pharmaceuticals Industries Ltd.
Euro am Sonntag-Kolumne
Für den Marktexperten Jürgen Buchauer ist Teva Pharmaceuticals Industries Ltd. nicht nur eines der 15 größten Pharmaunternehmen, sondern es überzeugt seit Jahren mit steigenden Umsätzen und Ergebnissen.
€uro am Sonntag

Name: Jürgen Buchauer
Geboren: 1964 in Waibstadt bei Heidelberg
Position: Geschäftsführer der Buchauer GmbH Wertpapierhandelsunternehmen

Das Unternehmen ist nach einer Reihe von Aquisitionen wie Ratiopharm der weltgrößte Anbieter von Generika. Die Firma hat 46.000 Beschäftigte und macht über 18 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr. Seit 2004 stieg der Gewinn von 0,54 Dollar je Aktie auf voraussichtlich 5,34 Dollar im Jahr 2012. Davon werden für 2012 vermutlich ein Dollar als Dividende ausgeschüttet. Die Dividende betrug 2004 nur 0,2 Dollar und wurde seither kontinuierlich gesteigert. Der Umsatz wurde zwischen 2004 und 2011 von 4,78 Milliarden auf über 18 Milliarden Dollar erhöht, der Jahresüberschuss im selben Zeitraum von 331 Millionen auf 2,7 Milliarden Dollar. Aktuell beträgt das KGV nur rund das Siebenfache eines Jahresgewinns.

Trotz der erheblichen Gewinnsteigerungen fiel der Aktienkurs in Euro gerechnet vom Höchstkurs 48,49 Euro im Jahr 2010 auf unter 30 Euro. Alle Aktien kosten zusammen 36 Milliarden Dollar, das ist mit dem Börsenwert von Eon vergleichbar. Teva hat seinen Hauptsitz in Israel, aber Niederlassungen und Tochtergesellschaften in vielen weiteren Ländern, darunter Kanada, den USA, Brasilien, Argentinien, Süd­afrika, Kenia, Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden oder Deutschland.

Für risikoscheuere Investoren bietet es sich an, die Aktie über eine Put-Option an der Optionsbörse in Chicago abzusichern. Die Konditionen sind preiswert. Bei einem Aktienkurs von 38,25 Dollar kostet eine Absicherung bis zum dritten Freitag im Januar 2015 nur 6,35 Dollar. Unterstellt man Dividendenzahlungen von 2,10 Dollar in diesem Zeitraum, dann beträgt das investierte Kapital nur 42,50 Dollar, die Absicherung greift bei Kursen unter 40 Dollar. Sollte der Höchstkurs von 64,95 Dollar wieder erreicht werden, beträgt der Gewinn 52,8 Prozent, der maximale Verlust auf Dollarbasis nur 5,88 Prozent. Abgesichert werden können Aktienpakete je 100 Stück. Das Absicherungsprofil kann man auch konservativer oder risikofreudiger gestalten.

Ihr bestes Investment? Die Gründung einer Bauträgergesellschaft, mit der ich über 160 Wohnungen verkaufte und der rechtzeitige Verkauf der Firmenanteile vor der Immobilienkrise.

Ihr schlechtestes Investment? Bei einer Verschärfung der Eurokrise oder weiterhin niedrigen Zinsen meine Lebensversicherung.

Die Kolumne "Ich kaufe jetzt" beziehungsweise "Ich verkaufe jetzt" erscheint regelmäßig in €uro am Sonntag. Die Redaktion befragt dabei Börsenprofis aus verschiedenen Bereichen.

Bildquellen: Adam Michal Ziaja / Shutterstock.com

Nachrichten zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Teva Pharmaceutical Industries Ltd

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.06.2008Barr Pharmaceuticals strong buyBuckingham Research
14.05.2008Barr Pharmaceuticals outperformCowen and Company, LLC
13.05.2008Barr Pharmaceuticals outperformCredit Suisse Group
03.03.2008Barr Pharmaceuticals outperformCredit Suisse Group
18.12.2007Barr Pharmaceuticals buyBanc of America Sec.
25.06.2008Barr Pharmaceuticals strong buyBuckingham Research
14.05.2008Barr Pharmaceuticals outperformCowen and Company, LLC
13.05.2008Barr Pharmaceuticals outperformCredit Suisse Group
03.03.2008Barr Pharmaceuticals outperformCredit Suisse Group
18.12.2007Barr Pharmaceuticals buyBanc of America Sec.
13.03.2006Bentley Pharmaceuticals DowngradeRoth Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Teva Pharmaceutical Industries Ltd nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Teva Pharmaceutical Industries News

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Teva Pharmaceutical Industries Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow startet stabil -- Bundesregierung dementiert angeblichen Rettungsplan für die Deutsche Bank -- Wer hat was von der Air-Berlin-Zerschlagung? -- VW, Nike im Fokus

Seehofer kündigt "größte Steuersenkung aller Zeiten" an. Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch? Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?