18.06.2013 09:30
Bewerten
 (2)

Wunschanalyse der Woche: Amgen

Wunschanalyse der Woche: Amgen
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diese Woche fiel die Wahl auf Amgen.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Der weltgrößte Biotechkonzern meldete Fortschritte bei der Entwicklung seines Krebsmedikaments Trebananib. Der Wirkstoff befindet sich in der dritten und damit letzten Entwicklungsphase. Amgen hat bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten zuletzt die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen können. Das macht Trebananib für die Börse wichtig.

Anders als viele kleine Unternehmen erzielt Amgen mit fertigen Medikamenten bereits signifikante Erträge. Im ersten Quartal setzten die Kalifornier 4,2 Milliarden Dollar um. Der Gewinn kletterte um 21 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar. Während der Gewinn leicht über Erwartung lag, enttäuschte der Umsatz. Nach den Quartalszahlen ist die Aktie unter Druck geraten. Ein Teil der Kursverluste dürfte mit dem allgemein nervösen Börsenumfeld zu erklären sein. Wir sehen Amgen aufgrund seiner breiten Aufstellung langfristig positiv. Kurzfristig fehlt uns aber ein Katalysator für steigende Kurse, da große Meldungen aus der Pipeline wohl erst zum Jahreswechsel anstehen. 

ISIN: US0311621009
Kursziel: 25,00 Euro
Stopp: 17,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Amgen Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Amgen Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.10.2014Amgen BuyArgus Research Company
28.10.2014Amgen OutperformRBC Capital Markets
26.08.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
03.04.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
15.02.2013Amgen kaufenIndependent Research GmbH
29.10.2014Amgen BuyArgus Research Company
28.10.2014Amgen OutperformRBC Capital Markets
15.02.2013Amgen kaufenIndependent Research GmbH
17.12.2012Amgen outperformRBC Capital Markets
06.11.2012Amgen outperformCredit Suisse Group
26.08.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
03.04.2013Amgen haltenIndependent Research GmbH
17.12.2012Amgen haltenIndependent Research GmbH
14.12.2012Amgen neutralGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2012Amgen haltenIndependent Research GmbH
15.11.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
31.07.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.02.2012Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
20.12.2011Amgen verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
30.07.2008Amgen UpgradeIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amgen Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?