17.12.2012 12:30
Bewerten
 (2)

Wunschanalyse der Woche: BayWa

Wunschanalyse der Woche: BayWa
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. In der letzen Woche fiel die Wahl auf die Aktie von BayWa.
€uro am Sonntag

von Carl Batisweiler, Euro am Sonntag

Das Jahr 2012 war bei dem Agrar-, Energie- und Baustoffhändler BayWa durch Übernahmen geprägt. Im Frühjahr stiegen die Münchner beim Neuseeländischen Obsthändler Turners & Growers (T & G) ein, im Herbst kauften sie sich bei den Agrarhändlern Cefetra und Bonhorst ein — was den Umsatz mal eben um mehr als fünf Milliarden Euro nach oben hebelt. Nach den jüngsten Zahlen sind alle drei Segmente auf einem guten Weg. Die Internationalisierung sorgt aber auch für Zoff am anderen Ende der Welt: Medien in Neuseeland werfen den Bayern vor, Handelsminister Tim Groser bei der Genehmigung der Übernahme getäuscht zu haben, weil sie entgegen früherer Versprechen die Führungsriege bei T & G ausgetauscht haben. Auch charttechnisch gibt es Störsignale: Der Kurs hat über 33 Tage ein Triangel ausgebildet, was bedeuten würde, dass in etwa diesem Zeitraum die Notierung bis auf unter 29 Euro fallen könnte. Fundamental gibt es dafür aber keinen Grund. Solange der Kurs nicht unter 30 Euro sinkt, sollten Anleger das Papier halten, Kurse um 35 Euro generieren ein Kaufsignal.

WKN: 519406
Stopp: 28,00 Euro
Kursziel: 37,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Donnerstagnacht.

Nachrichten zu BayWa AG (vink. NA)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BayWa AG (vink. NA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.09.2016BayWa HoldBaader Wertpapierhandelsbank
10.08.2016BayWa HoldWarburg Research
08.08.2016BayWa kaufenDZ BANK
05.08.2016BayWa HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.08.2016BayWa HaltenBankhaus Lampe KG
08.08.2016BayWa kaufenDZ BANK
11.04.2016BayWa buyWarburg Research
31.03.2016BayWa buyWarburg Research
14.03.2016BayWa kaufenDZ-Bank AG
03.03.2016BayWa buyWarburg Research
08.09.2016BayWa HoldBaader Wertpapierhandelsbank
10.08.2016BayWa HoldWarburg Research
05.08.2016BayWa HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.08.2016BayWa HaltenBankhaus Lampe KG
25.07.2016BayWa NeutralOddo Seydler Bank AG
10.08.2007BayWa sellBayerische Hypo- und Vereinsbank AG
16.04.2007BayWa reduzierenIndependent Research
05.02.2007BayWa sellHypoVereinsbank
17.11.2006BayWa underperformHypoVereinsbank
11.08.2006BayWa underperformHypoVereinsbank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BayWa AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?