20.11.2012 12:30
Bewerten
 (2)

Wunschanalyse der Woche: Bechtle

Wunschanalyse der Woche: Bechtle
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Machen Sie mit! In der letzten Woche fiel die Wahl auf Bechtle.
€uro am Sonntag

von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

2012 war bislang nicht das Jahr, in dem Vorstandschef Thomas Olemotz sich als zuverlässiger Prognostiker erweisen konnte. Der Chef des schwäbischen IT-Dienstleisters hatte ursprünglich noch eine Schippe auf das Rekordergebnis des Vorjahres drauflegen wollen. 2011 stand Bechtle glänzend da, das Unternehmen aus Neckarsulm hatte mit IT-Diensten und Hardwareverkäufen knapp zwei Milliarden Euro Umsatz und einen Vorsteuergewinn (Ebt) von 86 Millionen Euro erzielt. Bereits im Sommer musste Olemotz zurückrudern. Das zweite Quartal war wegen Nachfragerückgängen in Südeuropa schlecht gelaufen. Darüber hinaus hatten die Neckarsulmer über 600 Mitarbeiter eingestellt. Hinter der Prognose stand ein Fragezeichen. Mit Bekanntgabe der Zahlen für Juli bis September hat der Konzernchef die Vorhersage endgültig gestrichen. Das Ebit war gegenüber dem Vorjahr noch stärker, um fast 16 Prozent, gesunken. Als Grund wurden abermals hohe Belastungen durch die gestiegenen Personalkosten genannt. Investierte Anleger halten die Aktie, sichern sich aber mit Stopp ab.
Stopp: 24,00 Euro
Kursziel: 29,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Nachrichten zu Bechtle AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bechtle AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.06.2016Bechtle HoldCommerzbank AG
07.06.2016Bechtle HoldDeutsche Bank AG
17.05.2016Bechtle HoldBaader Wertpapierhandelsbank
17.05.2016Bechtle HoldWarburg Research
13.05.2016Bechtle HaltenDZ-Bank AG
11.11.2015Bechtle kaufenBankhaus Lampe KG
11.11.2015Bechtle buyBaader Wertpapierhandelsbank
09.11.2015Bechtle kaufenBankhaus Lampe KG
15.10.2015Bechtle buyBaader Wertpapierhandelsbank
01.09.2015Bechtle kaufenBankhaus Lampe KG
21.06.2016Bechtle HoldCommerzbank AG
07.06.2016Bechtle HoldDeutsche Bank AG
17.05.2016Bechtle HoldBaader Wertpapierhandelsbank
17.05.2016Bechtle HoldWarburg Research
13.05.2016Bechtle HaltenDZ-Bank AG
20.01.2012Bechtle reduceCommerzbank Corp. & Markets
12.12.2008Bechtle DowngradeMerrill Lynch & Co., Inc.
18.11.2008Bechtle vorerst meidenFrankfurter Tagesdienst
13.12.2007Bechtle verkaufenWertpapier
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bechtle AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX volatil -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Machtkampf um Brexit-Zeitplan - London hält Brüssel hin -- Fresenius bekommt neuen Chef

Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023. Alibaba-Tochter Alipay soll Interesse an Wirecard-Beteiligung haben. KUKA-Vereinbarung wohl fast perfekt. EU-Gründerstaaten drücken bei Verhandlungen aufs Tempo. Wirtschaftsforscher: Alle verlieren, besonders die Briten. Vermutungen und Befürchtungen: Unsicherheit nach Brexit-Votum lähmt.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?