10.12.2012 15:00
Bewerten
 (59)

Wunschanalyse der Woche: Commerzbank

Wunschanalyse der Woche: Commerzbank
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie besprochen werden soll. Machen Sie mit! In der letzten Woche fiel die Wahl auf die Commerzbank. Ob sich ein Investment auszahlt.
€uro am Sonntag

von W. Ehrensberger, Euro am Sonntag

Bankaktien werden wieder salonfähig, die Situation der großen europäischen Häuser hat sich seit dem Sommer merklich gebessert. Die Institute können sich günstiger refinanzieren, müssen weniger Liquidität bei der Europäischen Zentralbank aufnehmen, haben auch wieder mehr Vertrauen zueinander.

Für ein Investment bieten sich eine Reihe von unterbewerteten Titeln mit einem ausgezeichneten Geschäftsmodell an — BNP Paribas etwa, die französische Universalbank, der deutsche Marktführer Deutsche Bank oder der Wiesbadener Immobilien­finanzierer Aareal Bank.

Von der Commerzbank sollten Investoren allerdings die Finger lassen, allein schon deshalb, weil die extrem volatile Aktie noch immer ein Spielball der Märkte ist. Fundamental kommt die Bank zwar bei der Restrukturierung voran, doch gibt es noch immer jede Menge Baustellen, vor allem die wenig rentable Privatkundensparte. Und dem eigentlich gut aufgestellten ­Firmenkundengeschäft drohen konjunkturelle Risiken. Bei Bankinvestments also lieber auf Alternativen ausweichen.

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Bildquellen: Commerzbank AG, Julia Schwager/Commerzbank AG

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:11 UhrCommerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15:11 UhrCommerzbank buyDeutsche Bank AG
15:11 UhrCommerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15:06 UhrCommerzbank NeutralCitigroup Corp.
13:26 UhrCommerzbank NeutralUBS AG
15:11 UhrCommerzbank buyDeutsche Bank AG
15:11 UhrCommerzbank kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.09.2016Commerzbank buyequinet AG
16.09.2016Commerzbank buyHSBC
14.09.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
15:11 UhrCommerzbank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15:06 UhrCommerzbank NeutralCitigroup Corp.
13:26 UhrCommerzbank NeutralUBS AG
12:26 UhrCommerzbank Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
26.08.2016Commerzbank HoldWarburg Research
05.08.2016Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
03.08.2016Commerzbank UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
01.08.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
30.06.2016Commerzbank UnderweightMorgan Stanley
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow leichter -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?