20.02.2013 12:30
Bewerten
 (31)

Wunschanalyse der Woche: Eon

Euro am Sonntag-exklusiv: Wunschanalyse der Woche: Eon | Nachricht | finanzen.net
Wunschanalyse der Woche: Eon
Euro am Sonntag-exklusiv

Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diese Woche fiel die Wahl auf Eon.

€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Die Aktie des Energieversorgers ist eine der großen Enttäuschungen im DAX. Während der vergangenen zwölf Monate hat sich die Aktie um 30 Prozentpunkte schlechter entwickelt als der Index. Die Ende Januar ausgegebene Gewinnprognose für 2013 lag deutlich unter der ursprünglichen Zielmarke. Der Konzern leidet unter dem deutschen Atomausstieg, der Konjunkturschwäche in Europa, aber auch unter hausgemachten Problemen.

Wichtigstes Argument für die Aktie von Eon war stets die hohe Dividende. Die hat deutlich an Strahlkraft verloren: Eon will künftig 50 bis 60 Prozent des nachhaltigen Nettoergebnisses ausschütten. Das entspricht laut DZ Bank auf Basis der Jahresprognose des Konzerns für 2013 einer Dividende von 60 bis 80 Cent je Aktie. Bei 70 Cent, der aktuellen Konsensschätzung, würde das zum aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von etwas mehr als fünf Prozent entsprechen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt im Rahmen des längerfristigen Durchschnitts. Da das Papier ­inzwischen unter Buchwert notiert, sollte sich die Aktie langsam fangen. Halteposition.
ISIN: DE000ENAG999
Kursziel: 14,00 Euro
Stopp: 12,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Bildquellen: E.ON AG

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.02.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
07.02.2017EON SE HoldHSBC
03.02.2017EON SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
01.02.2017EON SE overweightBarclays Capital
01.02.2017EON SE buyDeutsche Bank AG
01.02.2017EON SE overweightBarclays Capital
01.02.2017EON SE buyDeutsche Bank AG
31.01.2017EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2017EON SE buyJefferies & Company Inc.
18.01.2017EON SE overweightBarclays Capital
20.02.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
07.02.2017EON SE HoldHSBC
25.01.2017EON SE HoldHSBC
19.01.2017EON SE HaltenIndependent Research GmbH
16.01.2017EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
03.02.2017EON SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
30.01.2017EON SE UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
12.12.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
06.12.2016EON SE SellCitigroup Corp.
27.11.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow fester -- Rocket Internet: Großaktionär reduziert Beteiligung -- Tesla-Chef zieht Kapitalerhöhung in Erwägung -- STADA erhält verbindliche Offerte von Advent -- Apple im Fokus

US-Finanzminister: Steuerreform kommt noch vor der Sommerpause. GERRY WEBER rechnet erneut mit Umsatz-Minus. Analysten glauben: Diese Firma könnte Warren Buffett als nächstes übernehmen. Glencore schafft den Sprung in die Gewinnzone. RWE-Aktie fällt - Abstufung durch Merrill Lynch belastet. AIXTRON geht 2017 von höherem Verlust aus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Rocket Internet SEA12UKK
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186