20.02.2013 12:30
Bewerten
 (31)

Wunschanalyse der Woche: Eon

Wunschanalyse der Woche: Eon
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Diese Woche fiel die Wahl auf Eon.
€uro am Sonntag

von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Die Aktie des Energieversorgers ist eine der großen Enttäuschungen im DAX. Während der vergangenen zwölf Monate hat sich die Aktie um 30 Prozentpunkte schlechter entwickelt als der Index. Die Ende Januar ausgegebene Gewinnprognose für 2013 lag deutlich unter der ursprünglichen Zielmarke. Der Konzern leidet unter dem deutschen Atomausstieg, der Konjunkturschwäche in Europa, aber auch unter hausgemachten Problemen.

Wichtigstes Argument für die Aktie von Eon war stets die hohe Dividende. Die hat deutlich an Strahlkraft verloren: Eon will künftig 50 bis 60 Prozent des nachhaltigen Nettoergebnisses ausschütten. Das entspricht laut DZ Bank auf Basis der Jahresprognose des Konzerns für 2013 einer Dividende von 60 bis 80 Cent je Aktie. Bei 70 Cent, der aktuellen Konsensschätzung, würde das zum aktuellen Kurs einer Dividendenrendite von etwas mehr als fünf Prozent entsprechen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt im Rahmen des längerfristigen Durchschnitts. Da das Papier ­inzwischen unter Buchwert notiert, sollte sich die Aktie langsam fangen. Halteposition.
ISIN: DE000ENAG999
Kursziel: 14,00 Euro
Stopp: 12,00 Euro

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Bildquellen: E.ON AG

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2016EON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016EON SE HoldHSBC
29.11.2016EON SE buyDeutsche Bank AG
27.11.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2016EON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016EON SE buyDeutsche Bank AG
14.11.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
10.11.2016EON SE overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016EON SE HoldHSBC
18.11.2016EON SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.11.2016EON SE HoldCommerzbank AG
16.11.2016EON SE Equal weightBarclays Capital
16.11.2016EON SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.11.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
16.11.2016EON SE SellCitigroup Corp.
14.11.2016EON SE ReduceHSBC
09.11.2016EON SE VerkaufenIndependent Research GmbH
04.11.2016EON SE VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Zuwachs -- Wall Street schließt grün -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi tritt zurück - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?