18.03.2013 12:30
Bewerten
 (5)

Wunschanalyse der Woche: Freenet

Euro am Sonntag-exklusiv: Wunschanalyse der Woche: Freenet | Nachricht | finanzen.net
Wunschanalyse der Woche: Freenet
Euro am Sonntag-exklusiv
Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. In dieser Woche fiel die Wahl auf Freenet.
€uro am Sonntag
von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Der Hamburger Telekomdienstleister Freenet gehört zu den Topwerten des neuen Börsenjahres. Wichtiger Kurs­treiber ist die Dividende. Die Freenet Group will künftig die Aktionäre finanziell stärker an der Geschäftsentwicklung beteiligen: Statt wie bisher 40 bis 60 Prozent sollen künftig 50 bis 75 Prozent der freien Mittelzuflüsse, des Free Cashflows, als Dividende ausgeschüttet werden. Das dürfte einem Korridor zwischen 1,00 und 1,50 Euro je Aktie entsprechen.

Angesichts des relativ krisensicheren Geschäftsmodells sollte die Dividende auch in den kommenden Jahren auf hohem Niveau bleiben. Das macht die Aktie trotz des deutlichen Kursanstiegs weiterhin zu einem attraktiven Investment. Die Freenet Group ist der größte von einem Netzbetreiber unabhängige Telekomdienstleister Deutschlands. Das Unternehmen betreibt keine eigenen Netze, sondern vermarktet unter eigenem Namen Mobilfunkdienstleistungen von Vodafone, der Deutschen Telekom, E-Plus und O2. Kunden erreicht Freenet über eigene Shops, Vertriebsstellen in Fachgeschäften und das Internet.

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Donnerstagnacht.

Bildquellen: Freenet

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?
Höhere Dividende
freenet wächst vor allem im Fernsehgeschäft
Der Telekommunikations-Anbieter freenet hat seine Geschäfte ausgedehnt und zahlt den Aktionären eine höhere Dividende.
08:46 Uhr
08:46 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.03.2017freenet buyWarburg Research
09.03.2017freenet HoldJefferies & Company Inc.
09.03.2017freenet HoldDeutsche Bank AG
08.03.2017freenet NeutralUBS AG
07.03.2017freenet UnderweightBarclays Capital
17.03.2017freenet buyWarburg Research
03.03.2017freenet kaufenDZ BANK
03.03.2017freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.03.2017freenet buyequinet AG
28.02.2017freenet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.03.2017freenet HoldJefferies & Company Inc.
09.03.2017freenet HoldDeutsche Bank AG
08.03.2017freenet NeutralUBS AG
06.03.2017freenet HoldHSBC
03.03.2017freenet HaltenIndependent Research GmbH
07.03.2017freenet UnderweightBarclays Capital
03.03.2017freenet ReduceKepler Cheuvreux
13.02.2017freenet ReduceKepler Cheuvreux
25.01.2017freenet UnderweightBarclays Capital
29.11.2016freenet UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich im Plus -- Dow Jones am Ende unverändert -- Großaktionäre drängen STADA-Führung zu Okay für Übernahme -- freenet, CTS, United Internet, Commerzbank im Fokus

Vonovia sichert sich mehr als 90 Prozent an Conwert. Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC. RATIONAL und Rheinmetall erhöhen Dividende. CS erwägt angeblich Kapitalerhöhung statt IPO der Schweiz-Tochter. Chinesen sichern sich größeres Stück an der Deutschen Bank. Schweizerische Notenbank kauft weniger Devisen zur Schwächung des Franken.

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Nordex AGA0D655
Apple Inc.865985
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
MediGene AGA1X3W0
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
Volkswagen St. (VW)766400