aktualisiert: 06.11.2012 11:39
Bewerten
 (0)

Wunschanalyse der Woche: RWE

Euro am Sonntag exklusiv: Wunschanalyse der Woche: RWE | Nachricht | finanzen.net
Wunschanalyse der Woche: RWE
Euro am Sonntag exklusiv

Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Machen Sie mit! In der vergangenen Woche fiel die Auswahl auf RWE.

€uro am Sonntag

von W. Ehrensberger, Euro am Sonntag

Der neue RWE-Vorstandschef Peter Terium drückt beim Konzernumbau aufs Tempo. Mit dem Verkauf der britischen Horizon Nuclear Power zieht der Niederländer nicht nur einen Schlussstrich unter das Atom-Engagement in England. Der Versorger will in den kommenden Jahren insgesamt den Verkauf von Beteiligungen in Milliardenhöhe vorantreiben, dabei mindestens 10000 Stellen abbauen und weitere Einsparungen umsetzen. Ziel ist es dabei auch, den hohen Schuldenstand zu reduzieren und Mittel für Wachstumsinvestitionen freizusetzen, vor allem in alternative Energien wie Wind, Sonne und Biogas. Die ersten Erfolge Teriums sind vielversprechend. Geht der Vorstandschef diesen Weg konsequent weiter, könnte dies den Kurs weiter antreiben. Für die RWE-Aktie spricht außerdem die hohe Dividendenrendite von rund sechs Prozent und ein günstiges KGV von 8,6. In jedem Fall sollten Anleger die Umsetzung der neuen Konzernstrategie im Auge behalten - Verzögerungen könnten ein Warnsignal sein. Nächste Gelegenheit dazu bietet auch der Zwischenbericht am 14. November.

Wunschanalyse Jede Woche können Anleger auf der Startseite von finanzen.net abstimmen, welche Aktie an dieser Stelle besprochen werden soll. Die Abstimmung läuft bis Dienstagnacht.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2017RWE HoldCommerzbank AG
23.02.2017RWE HoldDeutsche Bank AG
23.02.2017RWE NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
23.02.2017RWE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.02.2017RWE buyS&P Capital IQ
23.02.2017RWE buyS&P Capital IQ
22.02.2017RWE kaufenDZ BANK
20.02.2017RWE overweightMorgan Stanley
13.02.2017RWE overweightMorgan Stanley
03.02.2017RWE buyMerrill Lynch & Co., Inc.
23.02.2017RWE HoldCommerzbank AG
23.02.2017RWE HoldDeutsche Bank AG
23.02.2017RWE NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
23.02.2017RWE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2017RWE Equal weightBarclays Capital
22.02.2017RWE SellUBS AG
07.02.2017RWE ReduceHSBC
25.01.2017RWE ReduceHSBC
13.12.2016RWE UnderweightBarclays Capital
29.11.2016RWE ReduceHSBC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht tief im Minus ins Wochenende -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- VW mit Milliardengewinn -- BASF-Aktie fällt trotz höherem Quartalsergebnis -- Rocket Internet, NVIDIA, Nordex im Fokus

Griechischer Zentralbankchef Stournaras dringt auf Einigung mit Gläubigern. VW-Führungsspitze verdient künftig weniger. Risse in Triebwerken des Bundeswehr-Pannenfliegers A400M. Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. ProSiebenSat.1-Aktien fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Bitcoin erreicht neues Rekordhoch.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
NVIDIA Corp.918422
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777