21.01.2013 15:57
Bewerten
 (0)

Euromicron-Chef Spaeth sieht geringere Marge

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Netzwerk- und Glasfaserkabelhersteller Euromicron peilt für 2012 und 2013 eine Marge bezogen auf das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von maximal sieben Prozent an. Das sagte Unternehmenschef Willibald Spaeth der Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag. Bisher hatte das im TecDax (TecDAX) notierte Unternehmen eine EBIT-Marge in etwa auf dem Niveau des Vorjahres von acht Prozent anvisiert.

 

    Im Gesamtjahr 2012 habe der Umsatz oberhalb von 330 Millionen Euro gelegen, sagte Spaeth. Zuvor hatte Euromicron einen Umsatz von 330 Millionen bis 345 Millionen Euro (Vorjahr: 305 Millionen Euro) angekündigt. Im nun angelaufenen Jahr will das Unternehmen beim Umsatz um zehn Prozent zulegen.

 

    Im vierten Quartal setzte Euromicron laut Spaeth mehr als 100 Millionen Euro um. Wie die meisten Technikunternehmen macht Euromicron im Schlussquartal, wenn Unternehmen ihre IT-Budgets ausschöpfen einen überproportional großen Anteil seines Umsatzes. Besonders Großprojekte fallen in erster Linie in der zweiten Jahreshälfte an.

 

    Angesichts der geringeren Profitabilität soll auch die Dividende vorerst nicht aufgestockt werden. In diesem Jahr dürfte die Dividende beim bisherigen Wert von 1,15 Euro bleiben oder darunter liegen./fn/stb/jha

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu euromicron AG communication & control technology

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu euromicron AG communication & control technology

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.08.2013euromicron kaufenBankhaus Lampe KG
12.08.2013euromicron kaufenIndependent Research GmbH
03.12.2012euromicron holdDeutsche Bank AG
27.11.2012euromicron buyDr. Kalliwoda Research GmbH
12.11.2012euromicron kaufenIndependent Research GmbH
21.08.2013euromicron kaufenBankhaus Lampe KG
12.08.2013euromicron kaufenIndependent Research GmbH
27.11.2012euromicron buyDr. Kalliwoda Research GmbH
12.11.2012euromicron kaufenIndependent Research GmbH
12.11.2012euromicron kaufenClose Brothers Seydler Research AG
03.12.2012euromicron holdDeutsche Bank AG
18.04.2006Update euromicron AG: NeutralJP Morgan
18.04.2006Update euromicron AG: NeutralJP Morgan
14.02.2006Update euromicron AG: HoldJefferies & Co
13.06.2005euromicron dabeibleibenEuro am Sonntag
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für euromicron AG communication & control technology nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX fester -- Draghi: EZB zu weiteren Maßnahmen bereit -- Deutsche Bank dampft Handel mit Gold und Silber ein -- Infineon-Aktie fällt nach schwachem Ausblick -- BASF, Amazon, Google im Fokus

Inflation in Deutschland weiter im Sinkflug. GfK-Konsumklima hellt sich auf. Misstrauensvotum gegen Juncker im Europaparlament gescheitert. GoPro entwickelt eigene Drohnen. Daimler streicht in Mannheim bis 2021 rund 500 Stellen. Allianz erwartet 2014 Ende des Kundenschwunds in Deutschland.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?