21.11.2012 13:36
Bewerten
 (0)

Europ Aufsicht will Vordringen der Versicherer in Bankrisiken bremsen

   Von Ulrike Dauer

   Die europäische Versicherungsaufsicht hat die Branche davor gewarnt, zu tief in das Terrain der Banken vorzudringen. Versicherer, die sich verstärkt ins klassische Bankengeschäft vorwagen und die damit verbundenen höheren Risiken eingehen würden, müssten damit rechnen, stärker als ihre Wettbewerber kontrolliert und eher wie Banken behandelt zu werden, sagte der Chef der EU-Aufsichtsbehörde EIOPA Gabriel Bernardino.

   Die jüngste Finanzkrise habe gezeigt, dass Versicherer, die über das traditionelle Versicherungsgeschäft hinaus in Bereichen wie Credit Default Swaps tätig seien und somit abhängiger von Kapitalmarktentwicklungen, so wie die Banken systemrelevant sein könnten.

   Von daher müssten sämtliche Anreize, Banken-typische Risiken auf den Versicherungssektor zu übertragen, begrenzt werden, forderte er.

   Die globale Versicherungsaufsicht ist derzeit dabei, eine Liste der systemrelevanten Versicherer weltweit zu erarbeiten, ähnlich wie die jüngst erstellte Liste global systemrelevanter Banken.

   Kontakt zur Autorin: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/brb/sha

   (END) Dow Jones Newswires

   November 21, 2012 07:05 ET (12:05 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 05 AM EST 11-21-12

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.12.2014Allianz accumulateequinet AG
19.12.2014Allianz buyCommerzbank AG
19.12.2014Allianz NeutralCredit Suisse Group
19.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
19.12.2014Allianz accumulateequinet AG
19.12.2014Allianz buyCommerzbank AG
19.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2014Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2014Allianz kaufenDZ-Bank AG
19.12.2014Allianz NeutralCredit Suisse Group
09.12.2014Allianz Equal weightBarclays Capital
25.11.2014Allianz NeutralBNP PARIBAS
17.11.2014Allianz market-performBernstein Research
14.11.2014Allianz market-performBernstein Research
07.07.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.04.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Allianz Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?