11.03.2013 11:27
Bewerten
 (0)

VW-Kernmarke nur mit Miniplus im Februar

Europa bremst
Europas größter Autobauer Volkswagen bekommt die Absatzkrise auf seinem Heimatkontinent immer stärker zu spüren.
Im Monat Februar gelang der Kernmarke VW Pkw im Vergleich zum Vorjahresmonat nur noch ein Mini-Absatzplus von 0,4 Prozent, wie der Konzern am Montag in Wolfsburg mitteilte. Neben einem Feiertagseffekt auf dem wichtigsten Einzelmarkt China bremste Europa zunehmend. Auf Sicht der ersten beiden Monate liegt die Kernmarke nach einem starken Januar aber bei 9,1 Prozent Verbesserung. Exakt 893.400 Autos wurden an Kunden ausgeliefert. Volkswagen-Vertriebschef Christian Klingler erklärte, VW Pkw könne sich den Problemen in Europa "nicht gänzlich entziehen".

HANNOVER/WOLFSBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: VW, iStock/shaunl
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:31 UhrVolkswagen vz buyKepler Cheuvreux
11:36 UhrVolkswagen vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11:26 UhrVolkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
30.06.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
29.06.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
15:31 UhrVolkswagen vz buyKepler Cheuvreux
11:36 UhrVolkswagen vz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11:26 UhrVolkswagen vz OutperformBNP PARIBAS
30.06.2015Volkswagen vz buyDeutsche Bank AG
29.06.2015Volkswagen vz buyCommerzbank AG
26.06.2015Volkswagen vz HaltenBankhaus Lampe KG
18.06.2015Volkswagen vz Equal-WeightMorgan Stanley
15.06.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
05.06.2015Volkswagen vz HoldHSBC
03.06.2015Volkswagen vz Neutralequinet AG
24.06.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
16.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015Volkswagen vz SellGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2015Volkswagen vz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Volkswagen AG Vz. (VW AG) Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow schließt im Plus -- Eurogruppe will Referendum abwarten -- Tsipras macht neuen Vorstoß - Schäuble und Merkel skeptisch -- Novartis, Evotec, Deutsche Bank im Fokus

Wenig Hoffnung für griechischen Antrag auf Aufschub beim IWF. Europäer suchen in der Krise Sicherheit in Gold - und Bitcoins. Eurogruppe berät über griechischen Rettungsantrag. IWF entscheidet in kommenden Wochen über Griechenlands Antrag.
Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Diese Länder horten die größten Goldreserven.

Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?