18.02.2013 17:37
Bewerten
 (0)

BMW ruft weltweit 750.000 Autos zurück

Europa nicht betroffen
BMW ruft wegen Problemen mit der Stromversorgung weltweit rund 750.000 Autos in die Werkstätten.
Allein in den USA seien mehr als eine halbe Million Fahrzeuge der Typen Z4 und X1 sowie Wagen der 1er und 3er Reihe betroffen, so ein Sprecher des Konzerns am Montag in München. In Europa gebe es keine Rückrufe. Neben den USA müssen Kunden in Kanada, Japan und Südafrika ihre Autos überprüfen lassen. BMW hatte erst am Freitag weltweit fast 60.000 Geländewagen vom Typ X5 zurückgerufen, 30.000 davon in den USA in die Werkstätten beordert. Die Autoindustrie verzeichnet seit Jahren steigende Rückrufzahlen. In anderen Ländern ist allerdings die Veröffentlichungspraxis aber zum Teil strikter als hierzulande./sbr/DP/he

  MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Gyuszkofoto / Shutterstock.com, KENCKOphotography / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant4
  • Alle+
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11:56 UhrBMW market-performBernstein Research
01.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
30.06.2015BMW Equal weightBarclays Capital
24.06.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
22.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
22.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2015BMW buyDeutsche Bank AG
03.06.2015BMW accumulateequinet AG
01.06.2015BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
20.05.2015BMW buyDeutsche Bank AG
11:56 UhrBMW market-performBernstein Research
30.06.2015BMW Equal weightBarclays Capital
15.06.2015BMW Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015BMW NeutralUBS AG
05.06.2015BMW HoldHSBC
01.07.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
24.06.2015BMW SellGoldman Sachs Group Inc.
01.06.2015BMW UnderperformBNP PARIBAS
07.05.2015BMW ReduceKepler Cheuvreux
06.05.2015BMW VerkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen

Heute im Fokus

DAX stabil -- Varoufakis - Ich trete bei "Ja" in griechischem Referendum zurück -- Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama -- Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Commerzbank will weiter an Filialen festhalten. US-Medizinkonzern Centene kauft Konkurrenten Health Net in Milliarden-Deal. Dijsselbloem warnt Griechen vor Nein-Votum. Erleichterung bei RWE nach Aus für Kohle-Abgabe. Shell-Chef erwartet steigende Ölpreise - Saudis untermauern Vormachtstellung. Teures schwarz-rotes Energie-Paket.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?