14.01.2013 16:18
Bewerten
 (0)

BMW erwartet 2013 neue Bestmarke

Europa stagniert: BMW erwartet 2013 neue Bestmarke | Nachricht | finanzen.net
Europa stagniert

Nach dem Absatzrekord im vergangenen Jahr rechnet der Autohersteller BMW 2013 mit einem Absatzwachstum im einstelligen Prozentbereich.

Konzernweit sei ein Wachstum der Auslieferungen im einstelligen Prozentbereich zu erwarten, sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson am Montag (Ortszeit) auf der Automesse in Detroit. Dabei sollen alle drei Marken - BMW, Mini und Rolls-Royce - zulegen. Das Ziel von 2 Millionen verkauften Autos will der Konzern statt 2020 bereits 2016 erreichen. 2012 waren es gut 1,8 Millionen Wagen gewesen. Damit liegt BMW im Rennen der Oberklasse-Hersteller vor der Volkswagen-Tochter Audi und Daimler.

     Während die Wachstumstreiber 2013 die USA und der asiatische Markt sein dürften, rechnet Robertson für Europa bestenfalls mit einer Stagnation. Kritisch sieht er die Entwicklung in Deutschland, dem drittgrößten Einzelmarkt: Hier sei das Vertrauen der Verbraucher schlechter als vor einem Jahr. Außerdem herrsche ein ausgesprochen harter Wettbewerb. Das fehlende Wachstum auf dem hochpreisigen europäischen Markt werde außerdem auf die Gewinnentwicklung drücken. Details nannte Robertson nicht./mmb/he

DETROIT (dpa-AFX)

Bildquellen: Gyuszkofoto / Shutterstock.com, BMW

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant2
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.02.2017BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.02.2017BMW overweightBarclays Capital
08.02.2017BMW HoldCommerzbank AG
07.02.2017BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.02.2017BMW NeutralUBS AG
16.02.2017BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.02.2017BMW overweightBarclays Capital
31.01.2017BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017BMW OutperformMacquarie Research
27.01.2017BMW overweightBarclays Capital
08.02.2017BMW HoldCommerzbank AG
07.02.2017BMW HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.02.2017BMW NeutralUBS AG
24.01.2017BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2017BMW Equal-WeightMorgan Stanley
31.01.2017BMW ReduceHSBC
27.11.2016BMW ReduceHSBC
14.10.2016BMW ReduceHSBC
27.06.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
24.06.2016BMW ReduceOddo Seydler Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Dow Jones um Nulllinie -- Abschreibungen belasten Bayer -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

ifo-Index steigt überraschend. US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
thyssenkrupp AG750000