01.02.2013 11:04
Bewerten
 (2)

Eurozone: Arbeitslosigkeit stagniert auf Rekordhoch

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - In der Eurozone hat sich die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau festgesetzt. Im Dezember lag die Arbeitslosenquote wie im Vormonat bei 11,7 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg mitteilte. Das ist der höchste jemals gemessene Wert. Die Quote für November wurde leicht um 0,1 Punkte nach unten korrigiert. Die Quote für alle 27 EU-Länder liegt einen Prozentpunkt niedriger.

 

    Auch in absoluten Zahlen stagnierte die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau. Derzeit sind im Euroraum etwa 18,72 Millionen Menschen ohne Beschäftigung, in der Europäischen Union sind es knapp 25,93 Millionen Arbeitslose. Die günstigste Arbeitsmarktlage weisen derzeit Österreich, Deutschland und Luxemburg auf. Am höchsten ist die Arbeitslosigkeit nach wie vor in Griechenland und Spanien. Dort ist etwa jeder vierte arbeitslos, bei Jugendlichen unter 25 Jahren ist die Arbeitslosigkeit doppelt so hoch./bgf/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Infineon wohl kurz vor der Übernahme eines US-Konkurrenten -- Bund will Commerzbank-Anteile bis mindestens 2016 halten -- Apple, BMW im Fokus

Steve Ballmer verlässt Microsoft. Bank of England nicht mehr geschlossen auf lockerem geldpolitischem Kurs. Iliad sucht Schulterschluss mit Tech-Riesen für Gebot für T-Mobile US. Glencore steigert Gewinn. Heineken verdient operativ deutlich mehr.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

In welchen Disziplinen ist Deutschland Weltspitze?

Wer ist die reichste erfundene Gestalt?

Wer kickt am besten?

mehr Top Rankings
Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen