22.11.2012 17:21
Bewerten
 (1)

Eurozone: Verbrauchervertrauen sinkt auf tiefsten Stand seit Mai 2009

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - In der Eurozone ist das Verbrauchervertrauen im November auf den niedrigsten Stand seit Mai 2009 gefallen. Der entsprechende Indikator sei von minus 25,7 Punkten im Vormonat auf minus 26,9 Punkte gesunken, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit. Volkswirte hatten lediglich mit einem Rückgang auf minus 25,9 Punkte gerechnet. Im Oktober hatte sich der Indikator noch leicht erholt.

 

    Das Verbrauchervertrauen geht in die allgemeine Wirtschaftsstimmung ein, die mit dem "Economic Sentiment Indicator" (ESI) gemessen wird. Diese Kennzahl wird gewöhnlich rund ein Woche nach der Konsumstimmung veröffentlicht./jsl/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Apple: iCloud-Hack aus China? -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo dank Alibaba mit deutlichem Gewinnplus -- Lufthansa, IBM, Siemens im Fokus

China schiebt PSA Peugeot Citroën an. Stratec wächst weiter kräftig. ABB schreibt weniger Umsatz und Gewinn - trotz Auftragsplus. Ölpreise kaum bewegt. Oettinger: "Wichtige Fortschritte" im Gasstreit Russland-Ukraine. Norsk Hydro legt Gewinnsprung hin.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?