07.05.2012 10:34
Bewerten
 (2)

Sentix-Index gibt weiter nach

Eurozone im Rezessionsmodus
Die Stimmung von Investoren im Euroraum hat sich im Mai weiter eingetrübt und deutet auf eine Rezession hin.
Der Sentix-Index sank von minus 14,7 Zähler im Vormonat auf minus 24,5 Punkte, wie das private Forschungsinstitut am Montag in Limburg mitteilte. Damit hat das Barometer den tiefsten Stand seit September 2009 erreicht. Besonders stark verschlechtert hat sich die Lageeinschätzung der befragten Investoren.

Deutschland stellt jedoch einen Ausnahmefall dar. "Die deutsche Konjunktur scheint sich in den Augen der Anleger auf einer Insel der Glückseligen zu befinden", sagt Sentix-Geschäftsführer Patrick Hussy. Die aktuelle Lage wird mit plus 40,3 Punkten als sehr robust beurteilt, allerdings sind die Erwartungswerte mit minus 5,8 Zählern auch hier im negativen Bereich angekommen.

Die Entwicklung in der Eurozone im Überblick

 

                              Mai        Vormonat

 

Gesamtindex         -24,5          -14,7

Aktuelle Lage        -31,5           -20,0

Erwartungen         -17,3           -9,3°

 

(in Punkten)

LIMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen