14.12.2012 06:07
Bewerten
 (1)

Eurozonen-Budget fällt bei EU-Gipfel durch

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Vorschlag von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy zur Schaffung eines Eurozonen-"Haushalts" zur Abfederung von Finanzschocks wird auf die lange Bank geschoben. Die EU-Staats- und Regierungschefs würden sich auf rasch umsetzbare Reformen zur Vertiefung der Eurozone konzentrieren, sagte Van Rompuy am frühen Freitagmorgen nach Beratungen in Brüssel.

 

    Berlin und andere Hauptstädte hatten sich zuvor offen gegen das Langfrist-Vorhaben gewandt. In der Abschlusserklärung des ersten Gipfeltages ist nur noch von nicht genauer beschriebenen "Solidaritäts-Mechanismen" die Rede, um Reformanstrengungen der Staaten zu unterstützen./cb/DP/stk

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- Dow deutlich fest -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinn -- Infineon hebt Ausblick an -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Apple, Samsung im Fokus

US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord - Gebote über fast 45 Milliarden Dollar. Wacker-Chemie-CFO ist für 2015 vorsichtig optimistisch. Athen: Verhandlung über griechische Schulden beginnen am Freitag. Dänemarks Notenbank drückt Leitzins weiter ins Minus. Präsidentenwahl in Italien beginnt. Zooplus-Aktie steigt nach vorläufigen Zahlen auf Rekordhoch.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?